+
Sind die süß: Jonathan und Leonhard waren gleich begeistert von den blauen Schafen, die noch bis zur Europawahl vor dem Penzberger Rathaus stehen werden.

Originelle Aktion

Außerirdische? Warum auf einmal dunkelblaue Schafe vor dem Penzberger Rathaus stehen

Ja, was steht denn da? So mancher Passant, der dieser Tage am Penzberger Rathaus vorbeiläuft, dürfte etwas irritiert sein ob der vier seltsamen Wesen, die es sich dort gemütlich gemacht haben.

Penzberg – Aber keine Angst: Die Schäfchen mit der auffälligen blauen Farbe sind nicht etwa von einem anderen Stern eingeflogen. Vielmehr hat sie sich die Stadt anlässlich der Europawahl besorgt, wie Bürgermeisterin Elke Zehetner sagt.

Ein Schild neben den niedlichen Genossen aus Kunststoff informiert über ihren Zweck: Demnach soll die kleine friedliche Herde ein Symbol sein für ein menschliches Miteinander. Die Schafe sollen an die soziale Verantwortung appellieren und für Toleranz werben.

Lesen Sie auch: Sanierung der Josef-Boos-Halle verzögert sich weiter

Blau seien die Tiere deshalb, weil Blau die Farbe der europäischen Friedensbewegung sei. Die Schafe sollen die Penzberger daran erinnern, sich an der Europawahl zu beteiligen und mit ihrer Stimme ein Zeichen zu setzen für ein freies und tolerantes Europa.

Über 3000 Penzberger haben bereits Briefwahlunterlagen beantragt

Wie Zehetner sagt, sei die Nachfrage der Penzberger nach Briefwahlunterlagen groß. Laut Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann haben bis Dienstag (14. Mai) 3088 Personen Briefwahlunterlagen angefordert. Zur Europawahl 2014 seien 2537 Briefwahlunterlagen ausgegeben worden. Briefwahlunterlagen können laut Holzmann noch bis Freitag, 24. Mai (18 Uhr), bei der Stadt mündlich oder schriftlich beantragt werden.

Lesen Sie auch: U18-Europawahl startet bereits in dieser Woche

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich mache, könne der Antrag noch am Samstag, 25. Mai, von 10 bis 12 Uhr sowie am Wahltag von 8 bis 15 Uhr, gestellt werden.

Auch Plastikschafe müssen abends in den Stall

Die Schafe – die laut Zehetner übrigens gar nichts mit dem Penzberger Schaf „Hanni“ zu tun haben – werden übrigens noch bis nach der Wahl auf dem Stadtplatz grasen. „Nachts kommen sie aber in den Stall“, versichert Zehetner. Denn die Schäfchen seien so leicht, dass sie nur allzuschnell abhanden kommen könnten. Bei den Kindern jedenfalls sind die blauen Wesen schon sehr beliebt – etwa als Reittiere oder zum Kuscheln. Nach der Wahl will Zehetner die Plastikschafe den Schulen für ihren Sozialunterricht zur Verfügung stellen.

Von FRANZISKA SELIGER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Auf der B 472  im Bereich östlich der Kohlgrabenbrücke ist die Böschung ins Rutschen gekommen. Deshalb wurde die Überholspur verkürzt. Die Stelle wird von Vermessern …
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Arbeiter wird nachts eingeklemmt - Kollege findet ihn leblos in Halle
Tödlicher Betriebsunfall in Penzberg: Ein Arbeiter wird während der Nachtschicht von einer tonnenschweren Metallbandrolle eingeklemmt und stirbt.
Arbeiter wird nachts eingeklemmt - Kollege findet ihn leblos in Halle
Peter Maffay erzählt aus seinem Leben: „Musik ist der geilste Job“
Unter dem Titel „Europa eine Seele geben – Erzählungen aus einer europäischen Biographie“ sprach Peter Maffay über sein Leben, Europa und die Völkerverständigung.
Peter Maffay erzählt aus seinem Leben: „Musik ist der geilste Job“
30 Jahre „Arche Noah“ für die ganze Familie
Filzen, Holzwerkeln oder Zirkus-Workshop: ein vielfältiges Angebot für Kinder hatten die Mitarbeiter für das Gründungsfest des Familienzentrums „Arche Noah“ vorbereitet. 
30 Jahre „Arche Noah“ für die ganze Familie

Kommentare