+
Die Polizei sucht dringend nach dem Lasterfahrer, der am 1. Juli bei Habach überholt worden ist. 

Bei Habach - Zeugen dringend gesucht

Auto überholt knapp - Frau zieht sich Prellungen zu

  • schließen

Habach - Am 1. Juli musste eine 23-Jährige auf der B 472 bei Habach so stark wegen eines entgegenkommenden Autos bremsen, dass sie sich die Schulter prellte. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am 1. Juli gegen 7:45 Uhr auf der B 472 im Bereich Habach.

Eine 23-jährige aus Eglfing fuhr mit ihrem Auto auf der Bundesstraße von Sindelsdorf kommend in Richtung Habach. Kurz vor Habach kam ihr ein Laster entgegen. Dieser Laster wurde von einem Auto überholt, so dass er laut Polizei direkt auf der Spur der 23-Jährigen entgegen kam. Sie musste extrem stark abbremsen und nach rechts ausweichen und kam von der Fahrbahn ab. 

Durch das starke Bremsmanöver wurde die 23-jährige so stark in den Gurt gedrückt, dass sie sich eine Prellung der Schulter zu zog.

Die 23-jährige wartete laut Polizei noch 15 Minuten vor Ort, ohne das der entgegenkommende Auto jedoch anhielt oder zurückkam. Die Polizei Penzberg setzt ihre Hoffnung jetzt auf den Lasterfahrer, der überholt worden ist. Er wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 08856/9257-0 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke warnen vor Hochwasser
„Bitte ergreifen Sie Vorsichtsmaßnahmen“: Diese Nachricht veröffentlichten die Stadtwerke Weilheim gerade für die Anwohner des Angerbachs in Weilheim, nachdem dessen …
Stadtwerke warnen vor Hochwasser
Vorstellung mit kleinen Pannen
500 Besucher  kamen zur  Mannschaftspräsentation der „Eishackler“ ins  Peißenberger Eisstadion. Die Fans warteten jedoch vergeblich  auf den Namen des neuen Ausländers.  
Vorstellung mit kleinen Pannen
„Wir wollten wachrütteln“
Die Plakate gegen eine Erweiterung der Fußgängerzone, die einer Todesanzeige nachempfunden sind, entzweien Weilheim. Während die Geschäftsleute sie noch ein bis zwei …
„Wir wollten wachrütteln“
Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt
Viele Jahre befand sich das Büro der städtischen Musikschule Penzberg etwas versteckt im Josef-Boos-Heim. Seit Montag ist es mitten in der Stadt.
Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt

Kommentare