S-Bahn München: Sperrung nach Polizeieinsatz am Flughafen wieder aufgehoben - das war der Grund

S-Bahn München: Sperrung nach Polizeieinsatz am Flughafen wieder aufgehoben - das war der Grund

Bei einer Verkehrskontrolle

Penzbergerin mit Drogen und Schreckschusspistole erwischt

Dass sie einen Joint geraucht hatte, gab eine Autofahrerin (24) aus Penzberg bei einer Verkehrskontrolle zu. Dann fanden die Polizisten auch noch eine Schreckschusspistole in ihrer Handtasche. Einen Waffenschein konnte sie nicht vorzeigen.

Bei einer Kontrolle haben Polizisten eine Penzbergerin (24) am Samstag um 10.55 Uhr an der Meichelbeckstraße in Penzberg aufgehalten. Da die Frau Ausfallerscheinungen zeigte und der Polizei zufolge einräumte, einen Joint geraucht zu haben, musste sie zur Blutentnahme. 

In ihrer Handtasche wurde eine Schreckschusspistole gefunden – einen Waffenschein konnte die 24-Jährige nicht vorweisen. Es muss noch geklärt werden, ob die Dame einen solchen besitzt. Sie erwartet eine Anzeige wegen Drogenbesitz sowie Bußgeld und Fahrverbot wegen Fahren unter Drogeneinfluss. 

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Seit einigen Monaten ist der Landkreis um ein Luxushotel reicher: das „The Starnbergsee Hideaway“ öffnete seine Pforten auf dem ehemaligen Lido-Gelände in Seeshaupt. …
Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
Weilheims CSU fordert einen „Masterplan Kinderbetreuung 2030“ für die Kreisstadt. Nach kontroverser Diskussion hat der Stadtrat entschieden, dafür Angebote einzuholen.
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
Die Stadt Penzberg sucht sich wieder einen Wirtschaftsförderer. Wie berichtet, hat der Stadtrat die Ausschreibung der seit dem Weggang von Rolf Beuting im Jahr 2014 …
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
Für den guten Zweck: In 17,5 Stunden auf den Everest radeln? Für diese Sportler kein Problem!
Jürgen Kreibich und Rupert Palmberger haben ihre „Everest Challenge“ bestanden – und wie: Die beiden Radsportler sind in einer Zeit von 17,5 Stunden 25-mal den Hohen …
Für den guten Zweck: In 17,5 Stunden auf den Everest radeln? Für diese Sportler kein Problem!

Kommentare