Bei einer Verkehrskontrolle

Penzbergerin mit Drogen und Schreckschusspistole erwischt

Dass sie einen Joint geraucht hatte, gab eine Autofahrerin (24) aus Penzberg bei einer Verkehrskontrolle zu. Dann fanden die Polizisten auch noch eine Schreckschusspistole in ihrer Handtasche. Einen Waffenschein konnte sie nicht vorzeigen.

Bei einer Kontrolle haben Polizisten eine Penzbergerin (24) am Samstag um 10.55 Uhr an der Meichelbeckstraße in Penzberg aufgehalten. Da die Frau Ausfallerscheinungen zeigte und der Polizei zufolge einräumte, einen Joint geraucht zu haben, musste sie zur Blutentnahme. 

In ihrer Handtasche wurde eine Schreckschusspistole gefunden – einen Waffenschein konnte die 24-Jährige nicht vorweisen. Es muss noch geklärt werden, ob die Dame einen solchen besitzt. Sie erwartet eine Anzeige wegen Drogenbesitz sowie Bußgeld und Fahrverbot wegen Fahren unter Drogeneinfluss. 

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arena für Kongresse: Baut Roche schon 2019?
Rund 1,4 Milliarden Euro hat Roche von 2013 bis 2017 in sein Penzberger Werk investiert. Weitere Pläne liegen schon vor: Eine Veranstaltungshalle soll entstehen. Die …
Arena für Kongresse: Baut Roche schon 2019?
64-Jähriger wollte mit 1,88 Promille flüchten
Nachdem er bei einem Unfall bei Obersöchering mit seinem Auto unter anderem etwa 20 Meter Stacheldraht mitgenommen hatte, wollte ein alkoholisierter 64-Jähriger fliehen. …
64-Jähriger wollte mit 1,88 Promille flüchten
Sonne blendete: Kollision in Penzberg
Weil die tiefstehende Sonne eine Autofahrerin blendete, kam es in Penzberg zu einem Unfall.
Sonne blendete: Kollision in Penzberg
B 2-Ausbau verzögert sich
Der Ausbau der B 2 nördlich von Weilheim verzögert sich. Grund ist der Naturschutz. Dieser verlangt eine Vogel-Kartierung. Baubeginn für die Brücken könnte 2019 sein, ab …
B 2-Ausbau verzögert sich

Kommentare