1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Penzberg

Straftaten statt Freinachtscherze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Kümmerlich: ein „Ersatzstangerl“ für den gestohlenen Penzberger Maibaum. Foto: fkn

Die Freinacht auf den gestrigen Montag hat die Polizei quer durch den Landkreis beschäftigt.

Landkreis – In Wielenbach richteten Unbekannte einen Sachschaden von rund 10 000 Euro an. Sie hatten an der Peter-Kaufinger-Straße drei Auto mit rosarotem Lack besprüht. Ähnliches ereignete sich in Weilheim, dort besprühten Unbekannte Fassaden, Türen und Briefkästen der Realschule an der Prälatenweg. Sachschaden: rund 3000 Euro. Der Hausmeister sah die Täter gegen 22 Uhr nur noch in Richtung Innenstadt flüchten.

In Pähl sorgte die Freinacht für eine tätliche Auseinandersetzung: Eine Gruppe junger Erwachsener fuhr am Sonntagabend mit dem Auto durch den Ort und entdeckte eine Gruppe Jugendlicher aus Pähl und München bei diversen Freinachtscherzen. Ein 26-Jähriger stieg daraufhin aus dem Auto und nahm den Jugendlichen Toilettenpapier und Rasierschaum ab, damit diese damit nichts mehr anstellen konnten. Dabei schaukelte sich die Situation hoch, so die Weilheimer Polizei. Zwei der Burschen wurden von den Älteren gegen einen Zaun gedrückt, wobei sie „Schmerzen“ erlitten. Gegenden 26-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung und Nötigung.

An der Halderstraße in Weilheim warfen sechs oder sieben Jugendliche am Sonntag gegen 22.55 Uhr eine Baustellentoilette um.

In Penzberg kontrollierte die Polizei am Abend zwei Buben (14 und 16), die auf dem Edeka-Parkplatz eine lange Kette aus Einkaufswagen gebildet und Teile des Parkplatzes mit Absperrband versehen hatten. Außerdem hatten sie zwei Softair-Pistolen bei sich, die echten Waffen täuschend ähnlich sahen. In Penzberg gab es aber auch einen gelungenen Freinachtscherz. Unbekannte hatten in der Nacht ein kümmerliches Maibaum-Stangerl aufgestellt mit einem Plakat: „Hardi Lenks Ersatzstangerl“ jt/wos

Hinweise

zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei Weilheim entgegen: Telefon 0881/6400.

Auch interessant

Kommentare