+
Die Radfahrerin wurde im Krankenwagen abtransportiert.

Unfall in Penzberg

Besenstiel blockierte Reifen: Radfahrerin (80) stürzte schwer

Im Penzberger Krankenhaus endete für eine Seniorin die Fahrt mit dem Radl. Die 80-Jährige stürzte und verletzte sich schwer am Kopf.

Penzberg - Wie die Polizei mitteilt, wurde die 80-jährige Fahrradfahrerin am Samstag bei einem Unfall an der Seeshaupter Straße schwer verletzt. Die Penzbergerin fuhr gegen 17 auf dem Radweg neben der Fahrbahn. Auf Höhe des „McDonald’s“ geriet ein von der Frau mitgeführter Besenstiel in die Speichen des Hinterrades. Dadurch blockierte das Rad und die Seniorin stürzte mitsamt ihrem Zweirad auf den Boden. Dabei schlug die 80-Jährige mit dem Kopf auf die Betonkante des Radweges. Da die Frau keinen Fahrradhelm trug, erlitt sie laut Polizei eine stark blutende Platzwunde am Kopf. Die Penzbergerin wurde vom BRK mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus Penzberg zur weiteren Behandlung gebracht. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In 28 Tagen von Polling mit dem Rad ans Nordkap
Gregor Stegmann (41) radelte binnen 28 Tagen von Polling ans Nordkap. Für den Rückweg will er sich nun mehr Zeit lassen.
In 28 Tagen von Polling mit dem Rad ans Nordkap
Ranking liegt vor: Landkreis-Züge zählen zu Bayerns besten
Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat ihr sogenanntes Halbjahresranking veröffentlicht. Das Ergebnis: Werdenfelsbahn und Bayerische Regiobahn schneiden ganz gut …
Ranking liegt vor: Landkreis-Züge zählen zu Bayerns besten
Warten vor der Iffeldorfer Bahnschranke - deshalb ist Geduld gefragt
Autofahrer, die momentan vor der geschlossenen Bahnschranke in Iffeldorf-Untereurach stehen, müssen Geduld aufbringen. Minuten verstreichen, ohne dass ein Zug auftaucht.
Warten vor der Iffeldorfer Bahnschranke - deshalb ist Geduld gefragt
Wolf Schneider: Drachenflieger und Fernsehstar
Die Drachen- und Gleitschirmschule von Wolf Schneider gehört zu den ältesten in Europa. Tausende Schüler lernten in 40 Jahren an der Berghalde in Penzberg das Fliegen.
Wolf Schneider: Drachenflieger und Fernsehstar

Kommentare