+
Eine Alkoholfahrt bei Habach endete am Dienstagnachmittag in der Weide. 

Fahrt unter Alkoholeinfluss bei Habach

Geplanter Gaststättenbesuch endet mit Talfahrt

  • schließen

Habach - Ziemlich ungeschickt fuhr ein Autofahrer am Dienstagnachmittag in den Parkplatz einer Habacher Gaststätte. Er durchbrach einen Zaun und fuhr die Weide hinunter.

Am Dienstagnachmittag ereignete sich gegen 16 Uhr im Gemeindebereich Habach an der Höhlmühler Straße ein Verkehrsunfall.

Ein 41-jähriger Augsburger war laut Polizei mit seinem Auto von Habach kommend ortsauswärts auf der Höhlmühler Straße unterwegs. Er bog dann auf Höhe einer Gaststätte nach rechts auf den Parkplatz ein und wollte laut Polizei dort einparken, um die Gaststätten zu besuchen. 

Dabei fuhr der Mann ziemlich ungeschickt in den Parkplatz: Er hielt laut Polizei nicht rechtzeitig an, durchbrach einen Weidezaun, beschädigte ihn und fuhr auf die steil nach Norden abfallende Weide. Seine anschließenden Versuche auf den Parkplatz zurück zu fahren, scheiterten. Unter Beschädigung der Grasnarbe geriet er dabei immer weiter bergab und gab seine Fahrversuche schließlich auf.

Zeugen verständigten die Penzberger Polizei, die eintreffende Streife stellte bei dem Fahrer deutlichen Alkoholeinfluss fest. Ein Alkovortest ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Polizei entnahm dem 41-Jährigen deshalb Blut.

Das Fahrzeug muss noch mit Fremdhilfe geborgen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peißenberg will glyphosatfrei werden
Ähnlich wie Wessobrunn will auch Peißenberg eine „glyphosatfreie Gemeinde“ werden. Und zwar ausnahmslos auf allen kommunaleigenen Flächen.
Peißenberg will glyphosatfrei werden
Für BfW zählt Weilheim, nur Du allein
Die „Bürger für Weilheim“ legten bei ihrem Neujahrsempfang dar, warum ihr Leitmotiv „Regional denken  vor Ort handeln“ lautet.  Sie erklärten auch, wie sie es umsetzen.
Für BfW zählt Weilheim, nur Du allein
„Bauchschmerzen“ und „Zähneknirschen“
Viele SPD-Politiker aus dem Landkreis sehen die Ergebnisse der Sondierungsgespräche für eine große Koalition kritisch. Für Unmut sorgen inhaltliche Unstimmigkeiten, aber …
„Bauchschmerzen“ und „Zähneknirschen“
Bund Naturschutz kritisiert Solarpark-Pläne in Penzberg
Der Bund Naturschutz in Penzberg übt Kritik an den Plänen der Penzberger Stadtwerke, einen Solarpark beidseits der Staatsstraße nach Bichl zu errichten.
Bund Naturschutz kritisiert Solarpark-Pläne in Penzberg

Kommentare