Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben

Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben
+
Bettina Wutz und Katrin Fohlmeister-Zach vom Stadtarchiv signierten das Bergwerk-Buch bei der Präsentation.

Alle an einem Seil

  • schließen

Penzberg - "Wir hängen alle an einem Seil" - dieses Zitat führt ein neuer Bild-Band über das Bergwerk in Penzberg im Namen. Rechtzeitig erschienen anlässlich der Schließung vor 50 Jahren.

"Wir hängen alle an einem Seil“: Diese Worte stammen vom einstigen Penzberger Bürgermeister Anton Prandl. So lautet auch der Untertitel eines neuen Buchs über Penzberg und den Kohlebergbau. Bettina Wutz und Katrin Fohlmeister-Zach vom Stadtarchiv sowie der frühere Bergwerk-Steiger Michael Mayr haben es geschrieben und die Bilder zusammengestellt.

Am Freitagabend wurde das Stadtarchiv-Buch, erschienen anlässlich der 50 Jahre zurückliegenden Bergwerksschließung, in der Buchhandlung Rolles offiziell vorgestellt. Die Auflage beträgt 1300 Stück.

Das reich bebilderte Buch ist ein Ausflug in die Zeit des Penzberger Bergbaus, angefangen bei Mathias von Flurl, der den Wert der Penzberger Kohleflöze entdeckte, bis zum Ende des Bergbaus 1966. Viele Bilder, zum Teil erstmals veröffentlicht, zeigen das damalige Gesicht Penzbergs. Und sie zeigen die Gesichter der Bergarbeiter. Das Buch schlägt auch den Bogen ins Heute. Es zeigt, wie sich Penzberg nach der Grubenschließung veränderte.

Erhältlich ist das Buch „Penzberg und der Kohlebergbau. Wir hängen alle an einem Seil“ im Buchhandel, unter anderem in der Buchhandlung Rolles. Preis: 19,99 Euro. Erschienen ist es im Sutton Verlag (ISBN 978-3-95400-684-7).

(mehr dazu in der Montagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd nach illegalem Autorennen - Fahrer gefährden Kind und zünden Rauchbomben
Ein illegales Autorennen auf der A95 bei Garmisch-Partenkirchen endete in einer Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die flüchtigen Niederländer hatten unter anderem …
Verfolgungsjagd nach illegalem Autorennen - Fahrer gefährden Kind und zünden Rauchbomben
Wie soll das neue Bürgerhaus in  Peißenberg heißen?
Das neue Bürgerhaus und Jugendzentrum in Peißenberg soll einen Namen bekommen. Doch welchen? Es gibt schon ein paar interessante Vorschläge. 
Wie soll das neue Bürgerhaus in  Peißenberg heißen?
Penzberger wollen „Aktive Schule“ gründen - und haben ein sportliches Ziel
In Penzberg entsteht womöglich eine neue Schule. Ein Kreis von Eltern, Erziehern und Lehrern plant für heuer die Gründung einer „freien Schule“ nach dem Konzept der …
Penzberger wollen „Aktive Schule“ gründen - und haben ein sportliches Ziel
Weilheim: In früherer Kegelhalle rollen jetzt die Bowlingkugeln
„Oberland Bowling“ steht jetzt in großen Buchstaben auf dem ehemaligen Kegelzentrum an der Kanalstraße in Weilheim. Mit etwas Verspätung wurde die umgebaute Anlage mit …
Weilheim: In früherer Kegelhalle rollen jetzt die Bowlingkugeln

Kommentare