Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus

  • schließen

Brandgeruch an der Rothwiese in Penzberg: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag kurz nach Mittag aus. 

Penzberg - Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften rückte die Penzberger Feuerwehr am Donnerstag gegen 13 Uhr zu einem Wohnhaus an der Rothwiese (nahe der Seeshaupter Straße) in Penzberg aus. Ein Bewohner hatte laut Polizeiangaben im Keller Brandgeruch wahrgenommen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein technischer Defekt in einer Waschmaschine elektrische Leitungen zum Schmoren gebracht hatte. Zu einem Brandausbruch kam es Gott sei Dank nicht, so die Polizei. Der Schaden beschränkte sich somit auf den Defekt der Waschmaschine.

Vorsorglich hatten alle Bewohner für kurze Zeit das Haus verlassen. Neben Rettungsdienst und Polizei war die Feuerwehr Penzberg mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat: Live vom Sofa aus?
Am Dienstagabend auf dem Sofa oder im Biergarten sitzen und auf Laptop oder Smartphone live eine Stadtratssitzung in Penzberg anschauen? Das sollte nach dem Willen der …
Stadtrat: Live vom Sofa aus?
Richterin Sieh unterstützt „Äthiopienhilfe“
Ein Ehrenamt für die Weilheimer Richterin: Amtsgerichtsdirektorin Regina Sieh wurde zur neuen Compliance-Beauftragten der Stiftung „Menschen für Menschen – Karlheinz …
Richterin Sieh unterstützt „Äthiopienhilfe“
Stadtspaziergang mit Blindenstock
Barrierefreiheit in Weilheim bedeutet mehr als Rampen und breite Parkplätze für Rollstuhlfahrer. Sehbehinderte brauchen ganz andere Hilfen. Das wird bei einem …
Stadtspaziergang mit Blindenstock
Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein
Der in Bad Tölz sitzende Zweckverband für Verkehrskontrollen hat eine zusätzliche Aufgabe übernommen: Er treibt für Kommunen ausstehende Schulden ein. Start ist im …
Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein

Kommentare