+
Ludwig „Wiggerl“ Schmuck wurde vom BRK geehrt.

Eine große Auszeichnung

Penzberger BRK: Schmuck ist jetzt Ehrenbereitschaftsleiter

  • schließen

Große Auszeichnung in Penzberg für den langjährigen Rot-Kreuz-Frontmann Ludwig Schmuck: Er ist jetzt Ehrenbereitschaftsleiter.

Penzberg – Ludwig Schmuck erhielt diesen Titel bei der Jahresabschlussfeier des BRK in der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ von Kreisbereitschaftsleiter Otto Bauer verliehen.

Damit wurden die besonderen Verdienste Schmucks um die Hilfsorganisation gewürdigt. Der Penzberger war 32 Jahre lang Bereitschaftsleiter, von 1985 bis 2017, in der Stadt gewesen. Die Organisation war 1921 als Sanitätskolonne Penzberg gegründet worden. Diesen Namen trug sie bis 1993, in jenem Jahr erfolgte der Zusammenschluss mit der Frauenbereitschaft zur BRK-Bereitschaft. Schmuck selbst ist bereits seit 53 Jahre beim Roten Kreuz ehrenamtlich aktiv. 37 Jahre lang war er hauptamtlicher Rettungsassistent, davon 20 Jahre Wachleiter, 2011 ging er mit 61 Jahren in Altersteilzeit, und 2013 dann in Rente. Im Februar 2017 trat Schmuck bei der Wahl zum Bereitschaftsleiter nicht mehr an, sein Nachfolger wurde Matthias Bauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überwachung als Erfolg
Dass man Einblicke bekommt in die Arbeit des weltbekannten Hochtechnologie-Unternehmens EMT mit Stammsitz in Penzberg, ist selten. Anlässlich seines 40-Jährigen …
Überwachung als Erfolg
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss
Dass sich alle Gemeinderatsmitglieder geschlossen über einen Bauantrag freuen, gibt es selten. In der jüngsten Sitzung des Hohenpeißenberger Gemeinderates war genau das …
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Das große Garten-Areal, das sich vom Krumpperplatz Richtung Süden zieht, darf massiv bebaut werden. Weilheims Bauausschuss hat das jetzt abgesegnet – trotz Kritik an …
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Schützenhilfe aus Berlin
Wie geht es weiter mit der Beschleunigung der Pfaffenwinkelbahn und dem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe? Nachdem die Schongauer Nachrichten im August über …
Schützenhilfe aus Berlin

Kommentare