+
Die neue Führungsriege der BfP.

BfP: Wechsel an der Spitze

  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Die „Bürger für Penzberg“ (BfP) haben einen neuen Mann an der Spitze: Markus Braun wurde zum Vorsitzenden gewählt.

Penzberg - Die Bürger für Penzberg (BfP) gehen mit einem neuen Vorsitzenden in die kommenden drei Jahre. Markus Braun wurde bei der Jahresversammlung an die Spitze der parteifreien Wählervereinigung gewählt. Der 43-jährige Braun löste damit Bertram Kölsch ab. Dieser hatte „auf Grund hoher zeitlicher und beruflicher Belastung“ nicht mehr für das Amt kandidiert, wie die BfP in einer Pressemitteilung bekannt gaben.

Die BfP zählen laut Schriftführerin Juliane Salcher derzeit rund 50 Mitglieder, 18 davon waren bei der Versammlung in der Gaststätte „Glück Auf“ anwesend.

Markus Braun war Vorschlagskandidat des Vorstands gewesen. Er wurde einstimmig gewählt, einen Gegenkandidaten hatte Braun nicht. Wie der Penzberger später auf Nachfrage unserer Zeitung sagte, ist er seit der Gründung der BfP vor zehn Jahren bei der Wählervereinigung. 2014 hatte der Biotechniker bei der Kommunalwahl auf der Stadtratsliste kandidiert. Als wichtige Punkte für seine künftige Arbeit als Vorsitzender nannte er die Mitgliederwerbung und die Aufstellung einer Kandidatenliste für den Penzberger Stadtrat bei der Wahl 2020.

Sein Vorgänger Bertram Kölsch hatte zuvor eine Bilanz der BfP-Arbeit im Stadtrat gezogen. Er würdigte den Einsatz der eigenen Fraktion „gegen teilweise hohen Widerstand“ im Gremium, wie es in der Erklärung der Wählervereinigung heißt. „In jeder anderen Gemeinde ist es selbstverständlich, dass die Verwaltung nach allen Möglichkeiten für Zuschüsse und Förderungen suche, in Penzberg müsse man das Rathaus per Beschluss zwingen“, teilt die BfP als Fazit mit.

Neben Vorsitzendem Markus Braun wurden folgende Personen in den BfP-Vorstand gewählt: Wieder im Amt sind Armin Jabs (zweiter Vorsitzender), Juliane Salcher (Schriftführerin), Jürgen Witt (Kassier), Edward Sommer (Beisitzer) und Karola Regnet (Revisor). Neu gewählt wurden Bertram Kölsch (dritter Vorsitzender), Hermann Weinrich, Ulrike Lüke und Dietmar Streidl (alle Beisitzer) sowie Wolfgang Sacher (Revisor).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare