+
Das Wellenbad in Penzberg.

Bürger-Info über Hallenbad-Pläne

  • schließen

Angesichts der Kritik an den Hallenbad-Plänen in Penzberg gibt es nun eine Informationsveranstaltung für die Bevölkerung.

Penzberg - Die Penzberger Stadtwerke haben für kommenden Donnerstag, 2. Februar, eine öffentliche Informationsveranstaltung anberaumt, in der die Bevölkerung über den aktuellen Stand des Projekts unterrichtet werden soll. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Penzberger Rathauses statt. Dort soll laut Stadtwerke auch auf Fragen und Anregungen eingegangen werden.

Anfang Dezember war die Entscheidung des Stadtwerke-Verwaltungsrats bekannt gegeben worden, dass das Wellenbad abgerissen und an seiner Stelle ein neues Hallenbad entstehen soll. Dies bedeutet aber auch, dass Penzberg zwischen dem geplanten Abriss im Mai 2018 und der vorgesehenen Neueröffnung im Oktober 2020 fast zweieinhalb Jahre kein Schwimmbad hat. Die Stadtwerke schätzen die Kosten auf 12,6 Millionen Euro. Einen Wellenbetrieb soll das neue Bad nicht haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für Metropol-Umbau müssen Bäume fallen
Die Vorbereitungen für den Umbau des alten Metropolkinos zur neuen Musikschule laufen. Nächstes Jahr soll es losgehen. Um die Baustelle einzurichten, müssen allerdings …
Für Metropol-Umbau müssen Bäume fallen
Wieder „Lesepause“ im großen Stil - diese bekannten Autoren lesen in Weilheim auf dem Kirchplatz 
Autorenlesungen bei freiem Eintritt: Im Juli gibt es wieder die „Weilheimer Lesepause am Kirchplatz“. Auch der ein oder andere Stargast ist mit von der Partie.
Wieder „Lesepause“ im großen Stil - diese bekannten Autoren lesen in Weilheim auf dem Kirchplatz 
Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
“Grüner“ einkaufen können Kunden in den Filialen der „Bäckerei und Konditorei Kasprowicz“. Nicht nur Schnittbeutel für Brot sind aus umweltfreundlicherem Material. 
Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
Urgestein Holzmann hört auf
Klemens Holzmann ist ein politisches Urgestein im Landkreis. Seit 1996 amtiert der Bürgermeister in Eglfing. Bald ist Schluss: Zur Wahl 2020 tritt der heute 67-Jährige …
Urgestein Holzmann hört auf

Kommentare