+
Bruder Servatius: Beißender Spott.

Derbleckn in Penzberg

Voll-Kontrolle-Elke und die 48 Millionen

  • schließen

Penzberg - Verschont wurde keiner: Beim Derbleckn in Penzberg prasselte Spott auf die Lokalprominzenz nieder.

Mit beißendem Spott nahm sich die Stammwürze-Gruppe des Oberlandler Volkstheaters die Penzberger Kommunalpolitik beim Derbleckn auf Gut Hub vor. Im Mittelpunkt standen dabei die 48 Millionen Euro, die Penzberg womöglich an Roche zurückzahlen muss, und "Voll-Kontrolle-Elke", die Bürgermeisterin Elke Zehetner.

Bruder Servatius ließ in der Fastenpredigt mit seinem Novizen Kilian nichts aus: von der Stadthalle ("Es werden mittlerweile schon Wetten angenommen, wer schneller fertig wird: die Stadthalle in Penzberg oder der Flughafen in Berlin") bis zum Stadtbus ("Für die einen ist es ein leerer Stadtbus, für die anderen das längste Taxi der Stadt").

Das Singspiel machten die Oberlandler zum P7-Gipfel samt Sicherheitskontrolle, um Penzberger Projekte nach dem G7-Vorbild gegen alle Proteste durchdrücken zu können  - nur dass keine ausländische Prominenz kam.

Vier Mal trat die Stammwürze-Gruppe heuer auf.

(mehr in der Montagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

Spott für die Polit-Prominenz: Das Derblecken in Penzberg 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Peißenberg – Eigentlich sollte die „Rigi-Rutsch’n“ mit Beginn der Pfingstferien am 3. Juni wiedereröffnen. Doch bei einem Pressegespräch gestern Vormittag hieß es von …
Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt

Kommentare