+
Eislauffläche auf dem Penzberger Stadtplatz.

Finale für das dritte Eismärchen

  • schließen

Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ in Penzberg geht seinem Ende entgegen. Der Besucher-Schnitt ist mittlerweile auf 409 Eisläufer am Tag gestiegen.

9417 zahlende Besucher, im Schnitt 409 am Tag, zählte die Stadt Penzberg seit dem Start im Dezember bis einschließlich zum Neujahrstag: 7055 Kinder (darunter 1087 Kinder aus 68 Schulklassen an neun Vormittagen) und 2362 Erwachsene. Nicht eingerechnet sind Kinder unter sechs Jahren sowie die Läufer beim Eröffnungstag und bei der Roche-Eisdisco, die freien Eintritt genossen. Die Einnahmen betragen laut Stadt bislang knapp über 65 000 Euro, etwa je zur Hälfte aus Eintrittskarten und aus Werbeeinnahmen.

Das „Eismärchen“ auf dem Penzberger Stadtplatz geht noch bis Sonntag, 8. Januar. Die Eislauffläche ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet, außer am Final-Tag. Da ist früher Schluss. Am Freitag, 6. Januar, 18 Uhr werden am Stadtplatz noch einmal die „Penzberger Beaschdn“ auftreten. Am Final-Sonntag, 8. Januar, geht es ebenfalls um 10 Uhr los. Von 15 bis 18 Uhr spielt die Band „4goodNews“. Das Showprogramm zum Abschluss geht von 18 bis 19 Uhr.

Das dritte „Eismärchen“ läuft seit 9. Dezember.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Sarah Koll aus Marnbach gewann den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Zwölf Schulsieger waren angetreten.
Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
Die Gebühren für die Kindertagesstätten in Weilheim (Kitas) steigen ab Herbst wieder, diesmal stärker als in den Jahren zuvor. Darauf einigten sich die Vertreterinnen …
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
„Eishackler“: Neal hört auf
Vor wenigen Tagen verpasste der TSV Peißenberg den Einzug in die Play-offs, jetzt muss sich der Verein einen neuen Trainer suchen.
„Eishackler“: Neal hört auf
So viele Gruppen wie nie
Das Interesse am Peißenberger Faschingsumzug ist heuer besonders groß. Wer mitmachen möchte,  Anmeldung ist noch bis Freitag möglich.
So viele Gruppen wie nie

Kommentare