Einbrecher stehlen Geld und Schmuck

Penzberg - Einbrecher sind in Penzberg in ein Haus eingestiegen und haben Geld und Schmuck gestohlen.

Zu dem Einbruch in Penzberg kam es am vergangenen Montagnachmittag zwischen 13 und 18.30 Uhr. Betroffen war Einfamilienhaus an der Straße "Auf der Trat", die von der Haselbergstraße abzweigt.

Ein oder mehrere unbekannte Täter nutzten laut Polizei die Abwesenheit der Bewohner und warfen eine rückwärtige Terrassentüre mit einem Stein ein. Sie betraten das Haus und entwendeten dort eine geringe Menge Bargeld sowie einige Schmuckstücke.

Nach Verständigung der Polizeiinspektion Penzberg erfolgte die Tatbestandsaufnahme vor Ort mit Hilfe der Kriminalinspektion Weilheim, die dort die Tatortarbeit in Form der Spurensicherung erledigte. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Der Beuteschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 3700 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder verdächtige Wahrnehmungen am Montagnachmittag im Bereich des Ortsteils Heinz oder in der Straße Auf der Trat gemacht haben, sich mit der Polizeiinspektion Penzberg unter der Telefonnummer 08856/92570 in Verbindung zu setzen.

wos

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Über 1000 Überstunden schiebt Kreiskämmerer Norbert Merk, der seine Arbeit liebt, vor sich her. Im Porträt stellt die Heimatzeitung den HSV-Fan vor.
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse

Kommentare