+
Eismärchen in Penzberg.

Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete

  • schließen

Fast wäre es eine riesige Enttäuschung geworden. Doch dann rettete eine noble Geste den Eistag für Iffeldorfer Grundschüler in Penzberg.

Penzberg - Die Iffeldorfer Grundschule hatte diese Woche für 125 Dritt- und Viertklässler aus den Schulhäusern in Iffeldorf und Habach den Eisplatz in Penzberg reserviert. Es sollte für sie ein Eismärchen werden - denn vormittags können Schulen, Kindergärten und Eisstockschützen Eiszeiten buchen. Drei Busse waren für Mittwochvormittag bestellt.

Doch am Vorabend der Schock, wie Rektorin Berta Maier erzählt. Die Firma „Interevent“, die den Eisplatz für die Stadt betreibt, sagte den Termin ab, weil es „zu einer Terminkollision mit Herrn Mummert und den Eisstockschützen gekommen“ sei. Aber noch am selben Abend, so die Rektorin, meldete sich der Penzberger Altbürgermeister Hans Mummert bei ihr. Er habe gesagt: „Es ist gar keine Frage, selbstverständlich lassen wir die Schulkinder aufs Eis.“

So konnten die 125 Kinder am Mittwoch doch einen vergnüglichen Eistag bei Sonnenschein feiern. Im Namen der Schule und der Kinder sagte Berta Maier ein „ganz herzliches Dankeschön“ an Hans Mummert und die Eisstockschützen „für diese überaus noble Geste“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geplantes IT-Konzept des Landkreises für Schulen ist umstritten
Die Schulen müssen fit gemacht werden für die digitale Zukunft. Um die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, strickt der Landkreis an einem einheitlichen IT-Konzept. Das …
Geplantes IT-Konzept des Landkreises für Schulen ist umstritten
Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder
Schon wieder Brandalarm im Landkreis: Mehrere Feuerwehren rückten am Sonntag zum Brand eines Nebengebäudes in Paterzell aus.
Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder
Trotz gewonnener Wette gab’s in Weilheim Freibier – aber mit Hindernissen
Das hatte sich die CSU Weilheim vermutlich ganz anders vorgestellt: An ihrer Stadtwette beteiligten sich nicht genug Menschen, um ein dreistündiges Programm zu …
Trotz gewonnener Wette gab’s in Weilheim Freibier – aber mit Hindernissen
„Tag des Sports“ in Weilheim als „wunderbare Plattform“
Kein Zweifel: Weilheim ist wahrlich eine Sportstadt. Bester Beweis dafür war an diesem Samstag der „Tag des Sports“ auf dem Marienplatz. 18 Vereine und mehrere …
„Tag des Sports“ in Weilheim als „wunderbare Plattform“

Kommentare