+
Er ist derzeit Penzbergs Attraktion: Der Eisplatz auf dem Stadtplatz.

Auf dem Penzberger Stadtplatz

„Eismärchen“ zog bislang 7600 Besucher an

  • schließen

Das „Eismärchen“ in Penzberg war über die Feiertage gut besucht. Wir haben die neuesten Zahlen.

Penzberg – „Hannis Eismärchen“ auf dem Penzberger Stadtplatz war über die drei Weihnachtsfeiertage ein Publikumsmagnet: 1200 Besucher wurden vom 24. bis 26. Dezember auf dem Eis gezählt. Diese Zahl nannte Lisa Nagel vom städtischen Familienbüro. Wie berichtet, nutzten seit der Eröffnung am 8. Dezember an den ersten zwölf Tagen bereits knapp 5000 Schlittschuhläufer das besondere Winterangebot mitten in Penzberg. Der Trend hielt an: Von 20. bis 27. Dezember wurden laut Nagel weitere 2600 Besucher gezählt. Macht an 20 Tagen um die 380 Schlittschuhläufer im Schnitt pro Tag. Hochgerechnet auf die gesamte Betriebszeit bis 7. Januar wären dies knapp 12 000 junge und erwachsene Besucher. Im Vorjahr hatte das „Eismärchen“ fast 13 000 Menschen auf spiegelglatte Fläche gelockt.

Die bisherige Bilanz wurde durch das schlechte Wetter am 21. Dezember getrübt. Lediglich 88 Besucher zählte Lisa Nagel an diesem Tag. Erfreulich dagegen: Allein 150 Kinder nahmen am 22. Dezember an der großen Aktion „Der Nikolaus zahlt es“ teil, an diesem Tag durften Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren von 12 bis 18 Uhr kostenlos auf das Eis. Finanziert wurde dies vom Team der Aktion „Der Nikolaus kommt“ um André Anderl – es verwendete dafür einen Teil der Fotoerlöse. Ebenfalls spendabel will sich Christian Curth zeigen: Den Erlös aus seinen drei Kinder-Schlittschuhkursen bekommt die heimische AWO. 54 Kinder nahmen teil, die Summe beläuft sich laut Lisa Nagel auf rund 400 Euro.

Gut angenommen wird das „Eismärchen“ auch von den Schulen: Allein 18 Schulklassen nutzen von 20. bis 22. Dezember das eisige Angebot.

Am heutigen Freitag ist auf dem Eisplatz ab 19 Uhr „Teens on Ice“ angesagt. Eiszeit am Stadtplatz ist von 10 bis 21.30 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter
Schock für eine junge Frau in Peißenberg: Die 20-Jährige wurde am Donnerstagabend Opfer einer Attacke. Der Täter griff sie mit einem Messer an. Die Polizei konnte den …
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter
Hilfe für die kleine Lotti - so erfolgreich war der Kronkorken-Aufruf
Über 41 Tonnen Kronkorken wurden bundesweit bei der Hilfsaktion für das schwerbehinderte Mädchen Lotti gesammelt. Allein 3,5 Tonnen brachte der Aufruf der Penzberger …
Hilfe für die kleine Lotti - so erfolgreich war der Kronkorken-Aufruf
Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Südtiroler Atmosphäre in Polling? Die örtliche Weinbruderschaft macht das schon lange möglich – und feierte jetzt ihren 150. Dämmerschoppen.
Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde
Die Weilheimer Stadtwerke stecken mitten im groß angelegten Breitbandausbau. Jetzt wurde der erste Kunde angeschlossen: das Rathaus. Die nächste Sparte steht in den …
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde

Kommentare