+
Da war die Pinguin-Familie noch vollständig.

Pinguin-Dieb beim "Eismärchen"

Penzberg - Wer macht denn so was? Beim "Eismärchen" in Penzberg wurde einer der Deko-Pinguine gestohlen.

Zu Dekorationszwecken steht eine Pinguingruppe aus Holz beim Eingang zum "Eismärchen" am Penzberger Stadtplatz. Nun wurde ein zirka 60 Zentimeter hohes Exemplar aus der Gruppe gewaltsam aus der Bodenverankerung gerissen und gestohlen. Die Polizei vermutet, dass es in der Nacht auf Samstag geschah. Es handelt sich um den Babypinguin in der Dekogruppe. Die Stadt Penzberg und die Betreiber der Schmankerlmeile seien um jeden Hinweis dankbar, der zur Auffindung der Figur führt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Hinweise: Telefon 08856/92570.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Kunst-Oase mitten im Wald
Seit zehn Jahren gibt es die Ateliergemeinschaft „aukio“ im Kerschlacher Forst. Das wurde jetzt  gefeiert
Eine Kunst-Oase mitten im Wald
Sanierung der WM 29 sorgt für Unmut
Die Erneuerung  der Kreisstraße WM 29 zwischen Peißenberg und Paterzell war dringend nötig. Doch jetzt gibt es Kritik: Sie sei zu teuer, zu schlecht beschildert und zu …
Sanierung der WM 29 sorgt für Unmut
Eine klare Ansage vom „Reimometer“
Der Sieg einer Einheimischen krönte den vierten vom Moderatorenteam „Reimrausch“ veranstalteten Poetry Slam in der Stadtbücherei: Die erst 17-jährige Weilheimerin Luise …
Eine klare Ansage vom „Reimometer“
Umfahrung wird im Dezember eröffnet
Endlich ist es soweit: Die Umfahrung Hohenpeißenberg  wird im Dezember freigegeben. Ursprünglich war  2013 Termin.
Umfahrung wird im Dezember eröffnet

Kommentare