+
Reichlich Applaus gab es bei der Entlassfeier für die Absolventen der Realschule.

Entlassfeier in Penzberg

Abschlusszeugnisse für Realschüler: „Mischt Euch ein“

  • schließen

Sie hatten für ihre Penzberger Schule gelernt, aber vor allem für sich und ihr weiteres Leben: So lautete die zentrale Botschaft an die 89 glücklichen Absolventen der Heinrich-Campendonk-Realschule. Bei der Entlassfeier bekamen sie ihre Zeugnisse überreicht.

Penzberg– Schule sei wie das Leben, bilanzierte Realschule-Direktor Severin Hammel bei der Entlassfeier in der neuen Aula: Ziele würden auf unterschiedliche Art und Weise erreicht – mal besser, mal weniger gut. „Neue Herausforderungen werden auf Euch zukommen“, gab der Schulleiter seinen Schützlingen mit auf ihren Weg. „Es ist auch wichtig, mit Misserfolgen umzugehen.“ Denn diese bleiben einem später nicht erspart, gab er zu bedenken. Unter anderem eines habe die Schule vermitteln wollen: „Respekt und Wertschätzung gegenüber anderen.“ Dieses Ziel habe die Realschule erreicht, so das zufriedene Fazit von Hammel, der auch die soziale Kompetenz seiner Abschlussschüler lobte.

Die erlernte soziale Kompetenz betonte auch Schülersprecherin Emily Maaß in ihrem Rückblick auf die Realschule-Zeit: „Wir haben gelernt, dass wir uns alle ergänzen“, sagt sie. Maaß blickte zugleich voraus: Auch auf dem weiteren Weg seien die Absolventen, wie in der Schulzeit, immer wieder die Jüngsten und Anfänger – wie zu Beginn der Schullaufbahn. „Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen“, machte die Schülersprecherin den Anwesenden deutlich.

Überhaupt die soziale Kompetenz. Diese stand bei Penzbergs Rathauschefin ebenfalls im Mittelpunkt. Elke Zehetner warb in Zeiten, in denen die Gesellschaft in Elite und Arbeiter, Arm und Reich, Alt und Jung, eingeteilt werde, für die Solidargemeinschaft, „Diese gilt es zu stärken“, sagte die Bürgermeisterin und nahm vor allem die junge Generation in die Pflicht. „Mischt Euch ein, bleibt gradlinig.“

Engagement hatte auch der Elternbeirat für die Feierlichkeiten bewiesen: Er organisierte den Abschlussball in der Stadthalle. Vorsitzende Stefanie Herting wünschte den Absolventen alles Gute für den weiteren Lebensweg.

Umrahmt wurde die Feier in der neuen Aula musikalisch vom Chor und Orchester der Realschule sowie dem Lehrerchor. Extra geehrt wurden neben den Schulbesten noch die erfolgreichsten Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern (MINT), die Tutoren sowie langjährige Musiker.

(Mehr dazu in der Wochenendausgabe von Penzberger Merkur/Weilheimer Tagblatt)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reichweite ist kein Problem mehr
Am Sonntag waren Marienplatz und Kirchplatz voll von Autos – ohne Abgase und ohne Lärm. Es waren die Teilnehmer der 5. eRUDA (elektrisch rund um den Ammersee).
Reichweite ist kein Problem mehr
Die Feuerwehr läuft: 66 Kilometer von Ehrwald nach Penzberg
Was ein eingespieltes Team alles leisten kann: Das sollte der Staffellauf zeigen, den die Feuerwehr Penzberg mit der Feuerwehr aus dem österreichischen Ehrwald …
Die Feuerwehr läuft: 66 Kilometer von Ehrwald nach Penzberg
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
Drei Verletzte gab es bei einem Unfall am Montag, 25. September,  gegen 7 Uhr auf der Staatsstraße 2057  an der Abzweigung Polling.  Nach ersten Informationen war ein …
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
Minus zehn Prozent für die CSU im Landkreis
Die Afd wurde im Landkreis  Weilheim-Schongau in der Hälfte der Gemeinden zweitstärkste Partei. Die FDP holte bei der Bundestagswahl kräftig auf. 
Minus zehn Prozent für die CSU im Landkreis

Kommentare