+
In der Erstaufnahmestelle in Penzberg war der Mann untergebracht, der zu randalieren begann.

Flüchtling mit falschen Papieren randaliert

Penzberg - Ein Flüchtling hat in der Erstaufnahmestelle in Penzberg randaliert. Zugleich stellte sich laut Polizei heraus, dass er falsche Papiere hat.

Laut Polizei randalierte am Samstagabend gegen 20.45 Uhr ein Flüchtling in der Erstaufnahmeeinrichtung am Josef-Boos-Platz in Penzberg. Der stark alkoholisierte Mann habe geschrien, um sich geschlagen, einen Sicherheitsdienstmitarbeiter bespuckt und sich nicht beruhigen lassen. Auch eine hinzugezogene Streifenbesatzung der Polizei Penzberg versuchte er zu bespucken. Die Streifenbeamten nahmen ihn schließlich zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Weil er sich zur Wehr setzte, musste dies laut Polizei mit körperlicher Gewalt durchgesetzt werden.

Bei dem jungen Mann wurden laut Polizei drei Dokumente aufgefunden, die drei verschiedene Personalien enthielten. Letztendlich identifizierten die Beamten den Mann anhand seiner Fingerabdrücke - er war laut Polizei bereits letztes Jahr im September mit gefälschten italienischen Papieren nach Deutschland eingereist und deshalb erkennungsdienstlich behandelt worden.

Der 20 Jahre alte Mann aus Somalia, teilte die Polizei am Montag mit, hatte vergangene Woche bei seiner angeblichen Ersteinreise falsche Personalien angeben. Nun erwarten ihn drei Strafverfahren: Ihm wird mittelbare Falschbeurkundung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung vorgeworfen.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Weil in den Schlafzimmern kein Platz für Doppelbetten ist, beantragten Käufer von Penthaus-Wohnungen in Weilheim eine Änderung: Die Dachterrasse soll kleiner werden, …
Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Besuch von Genossen aus Tirol
Die Iffeldorfer SPD blickt seit drei Jahren über die Grenzen nach Tirol: Die Sozialdemokraten von den Osterseen haben freundschaftliche Bande zur SPÖ-Ortsgruppe in der …
Besuch von Genossen aus Tirol
„Tollhub“: „Hannibal“ bemalen, Solar-Rennen fahren
Das „Tollhub“-Festival in Penzberg wartet kurzfristig mit zwei weiteren Aktionen auf. Mammut „Hannibal“ wird bemalt und es gibt eine Solar-Rennbahn. Ansonsten gilt: …
„Tollhub“: „Hannibal“ bemalen, Solar-Rennen fahren
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen

Kommentare