+
Attacke auf Kunstwerk: Der Esel-Brunnen mit seiner „Verzierung“.

Schmierereien auf dem Stadtplatz

Esel-Brunnen in der Kreidezeit

In Penzberg haben Unbekannte haben den Esel-Brunnen beschmiert. Zum Glück ließ dieser sich leicht reinigen.

Penzberg - Der Penzberger Esel-Brunnen auf dem Stadtplatz sorgt regelmäßig für Aufregung. War es erst das Esel-Motiv an sich, schlugen später die Wellen beim Wasserverbrauch hoch. Nun schreckte das Kunstwerk das Ordnungsamt auf: Unbekannte hatten den Brunnen mit einer weißen Masse „verziert“. Amtschef Peter Holzmann gab jedoch schnell Entwarnung: Es handele sich wohl um Kreide und sei abwaschbar, teilte er mit. Was auch der Bauhof erledigte. Ganz erfolgreich war die Aktion aber nicht: Tags darauf waren noch weiße Spuren auf der linken Eselflanke zu bewundern. Wenigstens sprudelt der Brunnen nach der Wasserspar-Pause wieder.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Weil in den Schlafzimmern kein Platz für Doppelbetten ist, beantragten Käufer von Penthaus-Wohnungen in Weilheim eine Änderung: Die Dachterrasse soll kleiner werden, …
Stadt schafft Platz für Doppelbetten
Besuch von Genossen aus Tirol
Die Iffeldorfer SPD blickt seit drei Jahren über die Grenzen nach Tirol: Die Sozialdemokraten von den Osterseen haben freundschaftliche Bande zur SPÖ-Ortsgruppe in der …
Besuch von Genossen aus Tirol

Kommentare