+
Falschgeld

Falsche Fünfziger in Penzberg

  • schließen

Zwei falsche Fünfziger sind in Penzberg aufgetaucht - beim Einzahlen in eine Bank.

Ein böses Erwachen gab es am Donnerstag gegen 15 Uhr für eine Frau aus Habach. Sie wollte bei der Sparkasse in der Penzberger Innenstadt einen höheren Geldbetrag einzahlen. Dabei fielen jedoch bei zwei 50-Euro-Scheinen, die zur alten Generation gehören, Unregelmäßigkeiten auf.

Laut Polizei sahen diese Scheine zwar auf den ersten Blick sehr echt aus. Die Geldscheine hätten jedoch bei genauerer Betrachtung deutliche Fälschungsmerkmale aufgewiesen. Unter anderem waren am Dursichtregister keine Übereinstimmungen zu erkennen, der Sicherheitsfaden fehlte und beide Scheine wiesen ein und dieselbe Seriennummer auf, so die Polizei.

Die Polizei stellte die Scheine sicher. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Weilheim übernommen. Woher die Fälschungen stammen, ist derzeit laut Polizei noch nicht geklärt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Zehn Tage, nachdem Rettungshund Holly  im Eibenwald verschwunden ist, haben seine Besitzer einen Verdacht: Holly wurde  gestohlen.  
Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter
Harte Kritik übten bei der Bürgerversammlung in Penzberg Kleingarten-Pächter aus dem Breitfilz an der Stadt. Sie warfen dem Penzberger Rathaus vor, kein Interesse an …
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter
Thomas Orbig wird neuer Chef der Sparkasse
Deutschlandweit wurde öffentlich nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden für die „Sparkasse Oberland“ gesucht, gefunden wurde er in Weilheim.
Thomas Orbig wird neuer Chef der Sparkasse
Vom Agrarland zum High-Tech-Standort
Die DLR feierte  mit  Prominenz  das 50-jährige Bestehen  der Satelliten-Bodenstation in der Lichtenau.  Die ist künftig auch beim Katastrophenschutz  gefragt.
Vom Agrarland zum High-Tech-Standort

Kommentare