+
Lustig geht’s zu beim Gaudiwurm durch die Stadt. Hier ein Bild aus dem Jahr 2017. 

Nach dem Fasching ist vor dem Fasching

Faschings-Endspurt: Alle Termine in Penzberg 

Der Fasching geht in den Endspurt. Hier findet Ihr alle Infos zu den Terminen in Penzberg. 

Penzberg – Fasching, Fasching, Fasching. An etwas anderes kann Maxi Eller derzeit kaum denken. Das kann anstrengend sein. „Ist aber auch schön“, sagt er. Der Präsident des Organisationskomitees (OK) Penzberger Fasching und seine Mitstreiter werden in den nächsten Tagen bis zum Aschermittwoch, 14. Februar, nicht viel Schlaf abbekommen. Das weiß er jetzt schon. Zahlreiche Veranstaltungen stehen in Penzberg zum Faschings-Endspurt an. Der Weiberball, der Kinderfasching, der Rosenmontagsball, der Gaudiwurm, das Kehraus und natürlich traditionell „Gaudi ohne Grenzen“. Das Penzberger Pendant zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang, die am Freitag beginnen – am gleichen Tag wie der Faschingsmannschaftmehrkampf. Acht Mannschaften treten bei sechs Spielen in der Sporthalle am Wellenbad gegeneinander an. Was den Teilnehmern bevorsteht, wissen sie noch nicht. Cheforganisatorin Ramona Reinhardt will auch nichts verraten. „Das ist geheim.“

Lustig wird es auf jeden Fall wieder werden, sagt Reinhardt. Einen Hinweis gibt sie: Geschicklichkeit und Kraft stehen bei den Spielen im Fokus. „Das eine liegt den Frauen mehr, das andere den Männern.“ Bereits im November habe man sich getroffen, um sich zu beraten. Für die Juristin, die mitten im Zweiten Staatsexamen steckt, ist die Organisation eine schöne Abwechslung vom Bücherwälzen. „Anstrengend ist es aber manchmal schon“, sagt sie.

Das sagt auch Holger Fey, erster Vorsitzender des Faschingsvereins. Er denkt derzeit vor allem ans Aufbauen und Abbauen. Das steht die kommenden Tage an. Für die Veranstaltungen in der Sport- und Stadthalle muss alles passen. Zum Beispiel für den Rosenmontagsball, der am Montag, 12. Februar, von den Jungrittern ausgerichtet wird. Nach drei Jahren Pause feiern sie wieder in der Stadthalle. Besonders ist, dass DJ Rupen auflegen wird. „Alle Musikrichtungen- und Stile“ sind geboten, sagt Fey.

Einer der altbewährten Höhepunkte wird der Gaudiwurm sein, da ist sich Maxi Eller sicher. „Alles ist wie immer“, sagt er und fügt an: „Lustig wird es ganz bestimmt.“ Derzeit ist der OK-Präsident etwa damit beschäftigt, sich um die letzten Anmeldungen für den Umzug zu kümmern. Eigentlich ist er aber bereits einen Schritt weiter. „Ich plane für die nächste Saison“, sagt er. Nach dem Fasching ist vor dem Fasching. Eller sieht das sportlich. „Ich bin mit Fasching beschäftigt, andere mit Fußball.“ Langweilig wird das nie, betont er. „Es ist das schönste Hobby der Welt.“

Das ist beim Endspurt los:

Weiberball am Donnerstag, 8. Februar, in der Stadthalle. Los geht’s um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Die Liveband Flashdance spielt. Begrüßungsbowle, eine Kostümprämierung, ein Auftritt der Beira Feierboys und vieles mehr steht auf dem Programm. Motto: In 80 Tagen um die Welt. Eintritt 8 Euro, Kartenvorverkauf im Café Freudenberg. Maximal sechs Bänder pro Person können erworben werden. 

Faschingskonzert in der Musikschule, Donnerstag, 8. Februar, Bürgermeister-Prandl-Grundschule: Die städtische Musikschule lädt zum Faschingskonzert ein. Ab 18 Uhr treten in der Aula unter anderem der Kinder- und Jugendchor „Voice happenZ“, „High Brass“, die „Guitar Singers“, das Akkordeon- und das Querflöten-Ensemble auf. Maskierung ist ausdrücklich erwünscht. Der Eintritt ist frei.

Gaudi ohne Grenzen am Freitag, 9. Februar, in der alten Sporthalle am Wellenbad: Der lustige „Faschingsmannschaftmehrkampf“ist ein fester Bestandteil des Penzberger Faschings. Die Mannschaft, die die meisten Punkte auf ihrem Konto hat, wird mit dem Wanderpokal „Gaudi ohne Grenzen“ ausgezeichnet. Beginn ist um 19 Uhr. Karten an der Abendkasse: für Erwachsene fünf Euro – ermäßigt drei Euro. 

Kinderball der Stadt Penzberg am Samstag, 10. Februar, in der Stadthalle. Beginn: 14 Uhr, Ende: 18 Uhr. Einlass ist ab 13.30 Uhr. Ein kunterbuntes Programm mit Musik sorgt für Gaudi und Faschingstrubel. Die Gardemädels- und jungs sowie das Prinzenpaar zeigen ihre Tänze und führen mit ihrem Animationsprogramm durch den Tag. Spiele und Kostümprämierungen sind ebenfalls geboten. Eintritt: drei Euro. 

Gaudiwurm am Sonntag, 11. Februar: Ab 14 Uhr ziehen Motivwagen und Fußgruppen von der Karl-, über die Philipp- und Bahnhofstraße zum Stadtplatz. Aufstellung der Wagen und Fußgruppen ist um 13 Uhr. Anschließend steigt am Stadtplatz eine „After-Gaudiwurm-Party. 

Rosenmontagsball am Montag, 12. Februar, der Jungritter in der Stadthalle. Karten für zehn Euro bei der Trachtenstube Inge (Tisch- und Stehkarten). Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr, Eintritt kostet 10 Euro. 

Kehraus am Dienstag, 13. Februar, in der Stadthalle mit dem letzten Auftritt von Prinzenpaar und Hofstaat. Beginn: 18 Uhr.



Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter
Schock für eine junge Frau in Peißenberg: Die 20-Jährige wurde am Donnerstagabend Opfer einer Attacke. Der Täter griff sie mit einem Messer an. Die Polizei konnte den …
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter
Hilfe für die kleine Lotti - so erfolgreich war der Kronkorken-Aufruf
Über 41 Tonnen Kronkorken wurden bundesweit bei der Hilfsaktion für das schwerbehinderte Mädchen Lotti gesammelt. Allein 3,5 Tonnen brachte der Aufruf der Penzberger …
Hilfe für die kleine Lotti - so erfolgreich war der Kronkorken-Aufruf
Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Südtiroler Atmosphäre in Polling? Die örtliche Weinbruderschaft macht das schon lange möglich – und feierte jetzt ihren 150. Dämmerschoppen.
Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde
Die Weilheimer Stadtwerke stecken mitten im groß angelegten Breitbandausbau. Jetzt wurde der erste Kunde angeschlossen: das Rathaus. Die nächste Sparte steht in den …
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde

Kommentare