+
Dieser Papierkorb brannte an der Fischhaberstraße aus.

Die Feuerwehr rückte aus

Zwei Einsätze an Neujahr

  • schließen

Penzberg - Für die Penzberger Feuerwehr fing das neue Jahr mit zwei Einsätzen an. Die ehrenamtlichen Helfer rückten zu zwei kleinen Bränden aus. Das Feuer verursachte zum Glück nur Sachschaden.

Am Sonntag gegen 0.15 Uhr war der erste Alarm: Eine brennende Hecke an der Waxensteinstraße wurde gemeldet. Als die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen eintraf, hatten Anwohner den Brand bereits mit einigen Eimern Wasser gelöscht. Die Helfer kontrollierten die Situation vor Ort und rückten nach etwa 30 Minuten wieder ab. Unter der Heimfahrt ins Gerätehaus ging der Alarmpiepser gegen 0.50 Uhr wieder los: Diesmal war es ein Papierkorb-Brand an der Fischhaberstraße. Die Feuerwehrler löschten das Feuer schnell. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Für die Penzberger Feuerwehr war es ein normales Einsatzgeschehen über den Jahreswechsel, heißt es. In der Regel müssen die Aktiven in diesem Zeitraum in der Stadt zu ein bis drei Einsätzen ausrücken.

Der Alarm ging aber auch die Tage zuvor los. Am Samstag gegen 12 Uhr rückten die Aktiven mit der Drehleiter in den Bereich Neue Heimat aus. Dort wurde der Rettungsdienst bei einem Personentransport unterstützt. Und am Freitag gegen 22.30 Uhr war es ein Kaminbrand in Maxkron: An der Kurfürst-Max-Siedlung hatte ein Anwohner bemerkt, dass aus dem Kamin des Nachbarhauses Flammen schlugen. Ein Löscheinsatz war jedoch nicht nötig, die Feuerwehr kontrollierte lediglich den Kamin und benachrichtigte den Kaminkehrer.

Auch für die Polizei war es ein ruhiger Jahreswechsel. Die Inspektion meldet lediglich zwei „Gewahrsamnahmen wegen Alkoholisierung“: Am Sonntag gegen 0.45 Uhr einen Penzberger (35) und gegen 4.45 Uhr einen in der Stadt lebenden Asylbewerber (39) aus Somalia, die beide jeweils betrunken an der Karlstraße aufgefunden wurden und zur Ausnüchterung mit auf die Wache genommen worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg ist Energiewende-Kommune: Späte Feier mit Preis-Tafel
Eigentlich ist es schon elf Monate her, dass die Bürgerstiftung „Energiewende Oberland“ die Stadt Penzberg als „Energiewende-Kommune 2016“ ausgezeichnet hat. Gefeiert …
Penzberg ist Energiewende-Kommune: Späte Feier mit Preis-Tafel
„Das geht gar nicht“
Der Peißenberger Bauausschuss war nicht erfreut. In seiner jüngsten Sitzung übte er heftige Kritik am Landesamt für Denkmalpflege, das den Barbarahof unter …
„Das geht gar nicht“
Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Wer bekommt in Penzberg den ersten Bürgerenergiepreis? Diese Frage soll in genau zwei Monaten beantwortet werden. Ab sofort läuft die Bewerbungszeit bei der Stadt …
Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Weilheim in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Wahlabend die Hochrechnungen der einzelnen Gemeinden.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim

Kommentare