In Penzberg

Gegen Kopf getreten: Polizei sucht  Schläger

Die Polizei Penzberg sucht nach einem Unbekannten, der einem 32-Jährigen einen Fausthieb verpasst und auch noch gegen den Kopf getreten hat.

Penzberg – Ein Unbekannter hat am frühen Samstagmorgen in Penzberg einem 32-Jährigen einen Fausthieb verpasst und auch noch gegen den Kopf getreten hat. Zu dem Vorfall war es gegen 4 Uhr auf dem Gehweg an der Karlstraße gekommen. Laut Polizeibericht schlug der Täter nach einem Gespräch dem 32-Jährigen aus Erlangen unvermittelt ins Gesicht. Als dieser dann auf dem Boden lag, trat er ihm gegen den Kopf. Der 32-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Bei dem Täter handelt es sich laut Polizeiangaben um einen etwa 1,65 bis 1,70 Meter großen Mann südländischen Typs. Hinweise nimmt die Polizei Penzberg unter Telefon 08856/92570 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohin fließt eigentlich die Stellplatzablöse in Weilheim?
328.503 Euro hat Weilheim in den vergangenen zehn Jahren als Stellplatzablöse erhalten. Saika Gebauer-Merx (FDP) wollte wissen, wofür das Geld verwendet wurde und …
Wohin fließt eigentlich die Stellplatzablöse in Weilheim?
Schwierige Standortsuche für Mobilfunkmasten in Oberhausen
Die Suche nach zwei Standorten für Mobilfunkmasten in Oberhausen zieht sich hin. Nachdem die Gemeinde ein Gutachten in Auftrag gegeben hatte, reagierte die „Telekom“ …
Schwierige Standortsuche für Mobilfunkmasten in Oberhausen
Weilheimer Apothekerin verbannt Homöopathie aus ihrem Sortiment - und will sogar noch weiter gehen
In der „Bahnhof-Apotheke“ in Weilheim sucht man seit neuestem vergeblich nach dem üblichen Ständer mit homöopathischen Mitteln. Apothekerin Iris Hundertmark will nur …
Weilheimer Apothekerin verbannt Homöopathie aus ihrem Sortiment - und will sogar noch weiter gehen
Hotelbau in Penzberg: Gegner und Befürworter dürfen plakatieren
In Penzberg dürfen Gegner und Befürworter eines Hotel-Neubaus vor dem Bürgerentscheid am 14. Oktober öffentlich werben. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs im Rathaus.
Hotelbau in Penzberg: Gegner und Befürworter dürfen plakatieren

Kommentare