In der Layritzhalle ist Schluss

Penzberg - Mächtig schaut die Layritzhalle im Gewergegebiet in Penzberg aus. Dort ist nun Schluss mit dem Betrieb.

Über viele Jahre wurden in der alten Layritzhalle Diesellokomotiven umgebaut und modernisiert. Diese Ära ist zu Ende. Monika und Marko Lazarevic haben ihren Betrieb in Penzberg geschlossen. Als Hauptgründe nennen sie das Alter – Marko Lazarevic ist 94 Jahre – und das Fehlen eines Nachfolgers. Großzügig zeigte sich das Ehepaar zum Ende ihrer Firmentätigkeit in Penzberg: Es stiftete der im Vorjahr gegründeten Penzberger Bürgerstiftung 10 000 Euro. Im Rathaus bedankte man sich für die wohlwollende Unterstützung.

Bei der Layritzhalle im Gewerbegebiet Grube handelt es sich um die frühere Maschinenhalle des Bahn-Kraftwerks, das Ende der 70er Jahre großteils abgerissen wurde. Marko Lazarevic kaufte das Gelände 1973 für seinen Betrieb. Seit 31. Dezember ist nun Schluss.

Was mit der Halle geschieht, ist unklar. Die Stadt hätte ein Vorkaufsrecht. Im Rathaus heißt es, man stehe in Kontakt, es gebe aber keine konkreten Verhandlungen (mehr in der Donnerstagsausgabe).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

73-Jährige von Lastwagen überfahren
73-Jährige von Lastwagen überfahren
Wielenbach lehnt Ausbau der B 2 ab
Wielenbach lehnt Ausbau der B 2 ab
Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm

Kommentare