+
Penzberger Grüne: zwei Bewerberinnen für Bürgermeisterkandidatur

Grüne in Penzberg: Zwei Bewerberinnen für Bürgermeisterkandidatur

  • schließen

Wer geht für die Grünen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Penzberg? Die Mitglieder haben die Wahl zwischen zwei Bewerberinnen.

Penzberg – Bei den Penzberger Grünen bewerben sich zwei Frauen um die Bürgermeisterkandidatur: Sowohl Kerstin Engel als auch Katharina von Platen wollen für Bündnis90/Die Grünen im kommenden März als Herausforderin von Bürgermeisterin Elke Zehetner (SPD) antreten. Der Grünen-Ortsverband gab am Dienstag die Namen der beiden Bewerberinnen offiziell bekannt. Die Aufstellungsversammlung ist am Montag, 1. Juli. Die Penzberger Grünen werden an diesem Tag entscheiden, wen von beiden sie in das Rennen um das Penzberger Rathaus schicken.

Kerstin Engel ist Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat

Kerstin Engel ist Fraktionsvorsitzende der Penzberger Grünen im Stadtrat. Sie gehört dem Penzberger Kommunalparlament seit dem Jahr 2008 an. Die Diplom-Biologin, die bei Roche Diagnostics arbeitet, war bereits für die Bürgermeisterwahl 2014 als Grünen-Kandidatin gehandelt worden. Sie trat damals allerdings nicht an. Die Grünen verzichteten zugunsten von Elke Zehetner auf eine eigene Kandidatur. Die geringere Präsenz im Wahlkampf schlug sich damals allerdings auch auf das Ergebnis der Stadtratswahl nieder – die Grünen brachten nur drei Bewerber, darunter Engel, in das Gremium.

Katharina von Platen ist Sprecherin der Kreis-Grünen

Um die Bürgermeisterkandidatur der Grünen für 2020 bewirbt sich auch Katharina von Platen. Sie war, wie Engel, bereits seit längerem als mögliche Kandidatin gehandelt worden. Die Rechtsfachwirtin, die für eine Wolfratshauser Kanzlei arbeitet, ist seit Januar 2018 – zusammen mit dem Weilheimer Manuel Neulinger – Kreissprecherin der Grünen im Landkreis Weilheim-Schongau. Bei der Wahl damals erklärte sie, dass sie das Sprecheramt nur übergangsweise ausüben wolle, um sich ab 2019 ganz auf den Kommunalwahlkampf in Penzberg zu konzentrieren. Bereits seit 2016 gehört Katharina von Platen dem Sprecherrat der Penzberger Grünen an. Für den Stadtrat hatte sie bislang nicht kandidiert.

Die Penzberger Grünen würden erstmals mit einer Frau bei einer Bürgermeisterwahl antreten. Bisher kandidierten Klaus Adler (1996) und Johannes Bauer (2002 und 2008) für das Rathaus. Bislang stehen in Penzberg als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 Amtsinhaberin Zehetner und CSU-Herausforderer Stefan Korpan fest. Auch in diesen beiden Fällen gab es jeweils ein Duell um die Kandidatur.  wos

Die Aufstellungsversammlung der Penzberger Grünen für die Bürgermeisterkandidatur ist am Montag, 1. Juli, um 18.30 Uhr in der Stadthalle (Nebenraum).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt macht keine genauen Angaben zu den Fällen
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt macht keine genauen Angaben zu den Fällen
„Rigi-Rutsch‘n“ in Peißenberg: Badespaß noch in den Pfingstferien?
Vergangene Woche hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder auf dem virtuellen Parteitag der CSU in Aussicht gestellt, dass ab der zweiten Pfingstferienwoche Freibäder …
„Rigi-Rutsch‘n“ in Peißenberg: Badespaß noch in den Pfingstferien?
Michael Öfeles  Weltreise mit dem Fahrrad: Faszinierende Natur und diverse Polizeikontrollen in Neuseeland
Bevor Michael Öfele seine Weltreise mit dem Fahrrad wegen der Corona-Pandemie unterbrechen musste (wir berichteten), hat er auf der Südinsel Neuseelands an 38 Tagen etwa …
Michael Öfeles  Weltreise mit dem Fahrrad: Faszinierende Natur und diverse Polizeikontrollen in Neuseeland
Oberhausen: 2. Bürgermeister wird neu ausgelost
Paukenschlag in Oberhausen: Das Losverfahren zur Wahl des zweiten Bürgermeisters wird wiederholt. Das erste Ergebnis war nicht regelkonform. Eine Fraktion im Gemeinderat …
Oberhausen: 2. Bürgermeister wird neu ausgelost

Kommentare