Hort und Krippe: Notlösung wegen fehlender Plätze

Penzberg - Der Stadtrat hat der kurzfristigen Schaffung von zusätzlichen Krippen- und Hortplätzen in Penzberg zugestimmt, um den Mangel zu beheben.

Der Stadtrat beschloss eine Lösung, die im kommenden September greifen soll: eine weitere Hort- und zwei Krippengruppen. Die Einschreibung hatte ergeben, dass Plätze fehlen.

Eine neue Hortgruppe wird dem AWOlino-Kindergarten in Penzberg angegliedert. Träger wäre der AWO-Bezirk. Platz dafür hat die nahe Janusz-Korczak-Förderschule angeboten. „Eine perfekte Kooperation“, sagte Reis.

Eine zusätzliche Krippengruppe entsteht im „Spatzennest“ am Daserweg. Dafür wird ein Bewegungsraum umfunktioniert. Für eine zweite Krippengruppe hätte das „Spatzennest“ eine „mobile Raumlösung“ neben dem Haus vorgeschlagen. Laut Reis wäre dies aber wegen der Topographie und den Kosten schwierig. Deshalb bevorzugte der Stadtrat das Angebot der Pfarrei Christkönig, im Steigenberger Kindergarten einen Raum umzubauen, der noch nicht für die Kinderbetreuung genutzt wird.

Laut wurde in der Stadtratssitzung aber auch der Ruf, langfristiger zu planen als bisher.

(mehr zu längerfristigen Plänen und zu den Forderungen in der Freitagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfälle auf A95: Mehrere 10.000 Euro Schaden
Zu mehreren Verkehrsunfällen ist auf der A95 gekommen, zum Teil wegen der Schneefälle. Betroffen waren  auch Autofahrer aus Penzberg, Pähl, Eberfing und Habach. Der …
Unfälle auf A95: Mehrere 10.000 Euro Schaden
Feuerwehr löscht Zimmerbrand im Paradeis
Die Feuerwehr Weilheim musste am heutigen Mittwoch zu einem Brand im Paradeis ausrücken. Sie konnte das Feuer schon nach kurzer Zeit löschen.
Feuerwehr löscht Zimmerbrand im Paradeis
„Altwasser“ ist Marktmeister im Eisstockschießen
22 Mannschaften haben  bei den 28. Marktmeisterschaften der Stockschützen im Peißenberger Eisstadion mitgemacht. Den Titel holte sich das Team „Altwasser“.
„Altwasser“ ist Marktmeister im Eisstockschießen
Aufregung um Stahlbügel als Radständer
Aufregung am Weilheimer Bahnhof: Dort finden sich plötzlich Bügel an denen Fahrräder abgestellt werden können. Sie sind aber  nur ein Provisorium.
Aufregung um Stahlbügel als Radständer

Kommentare