Marihuana-Geruch führt Polizei zu Plantage

  • schließen

Marihuana-Geruch hat die Polizei in Penzberg zu einer kleinen Plantage geführt, die in einer Wohnung untergebracht war.

Marihuana-Pflanzen stellte die Polizei in der Nacht auf Mittwoch im Penzberger Wohnviertel „An der Freiheit“ sicher. Gegen Mitternacht hatte eine Streife, die dort in anderer Sache tätig war, im Hausgang eines Mehrfamilienhauses „deutlichen Marihuanageruch“ festgestellt. Daraufhin rief sie einen Diensthundeführer mit Rauschgifthund hinzu - und der führte die Beamten zu einer Wohnung in dem Haus.

Bei der Durchsuchung entdeckte die Polizei ihren Angaben nach eine „Aufzuchtanlage“, in der „bereits fünf erntereife Marihuana-Pflanzen“ herangewachsen waren. Sie stellte zudem Rauschgiftutensilien und rund 30 Gramm Marihuana sicher. „Wegen des Besitzes von Betäubungsmittel wird sich der Wohnungsinhaber nun vor Gericht verantworten müssen“, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für glückliche Hühner – und mehr
Nicht nur Kunden und Geschäftsleute sind die Gewinner der dritten „Weilheimer Sternenreise“, auch das Projekt „Gmünder Hof“ der „Brücke Oberland“ profitiert davon.
Für glückliche Hühner – und mehr
Sicherheitsproblem am Eizenberger Weiher
„Idyllischer lässt sich der Sommer kaum genießen“: So wirbt die Stadt Penzberg für den Eizenberger Weiher. Doch das städtische Freibad hat ein Sicherheitsproblem.
Sicherheitsproblem am Eizenberger Weiher
Asyl-Helfer aus Penzberg befüllen Spenden-Container in Mittenwald
Asyl-Helfer aus Penzberg machen bei Sammlung in Mittenwald mit und planen eine Aktion vor Ort. Es geht um Fahrräder. 
Asyl-Helfer aus Penzberg befüllen Spenden-Container in Mittenwald
Vom „faulen Hund“ zum Schauspieler
Er studierte Brauwesen, fand seine Erfüllung dann aber auf der Bühne und im Film: Franz-Xaver Zeller (28) aus Huglfing. Ein Porträt über den Schauspieler, der unter …
Vom „faulen Hund“ zum Schauspieler

Kommentare