+
Soll es Tempo 30 weiträumig in der Stadt Penzberg geben?

Debatte um Tempo 30 in Penzberg

„Pro Innenstadt“ für Tempobegrenzung

  • schließen

In Penzberg wird über die großräumige Einführung von Tempo 30 diskutiert. Der Gewerbe-Verein „Pro Innenstadt“ kann sich zumindest eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorstellen.

Penzberg – In seiner Sitzung am 26. September soll der Penzberger Stadtrat eine Entscheidung treffen, in welchen Ortsteilen Tempo 30 eingerichtet wird. Eine Meinung zu dem verkehrsrechtlichen Vorhaben hat Rathauschefin Elke Zehetner jetzt schon: Der Gewerbe-Verein „Pro Innenstadt“ würde „eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 bis 40 in der Innenstadt“ unterstützen. Dies teilte Vorsitzende Monika Uhl der Bürgermeisterin und den Stadträten per E-Mail mit.

Uhl beruft sich auf die Generalversammlung des Vereins, die dieser Position einstimmig zugestimmt habe. Wie Uhl auf Nachfrage sagt, waren sowohl die Verkehrssicherheit als auch „mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Innenstadt“ ausschlaggebend für das Votum. Allerdings schränkt „Pro Innenstadt“ ein: Eine 30er-Zone mit veränderten Vorfahrtsregeln sei nicht gewünscht, heißt es in dem Schreiben. Es ginge nur um eine Tempobegrenzung, eine Tempo-30-Zone mit Rechts-vor-links-Regelungen sei „für eine Innenstadt völlig untypisch“ und würde nur den Verkehrsfluss stören, sagt Uhl.

Laut Bürgermeisterin präsentiert das Ordnungsamt in der September-Sitzung Daten zu Verkehrs- und Lärmbeeinflussungen im Stadtgebiet. Mit Polizei und Landratsamt abgestimmte Vorlagen lägen auf dem Tisch. Verkehrsplaner Roozbeh Karimi wird ebenfalls erwartet. Elke Zehetner möchte eine Entscheidung des Stadtrats, „wie wir weitermachen oder ob wir das Thema beenden“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arena für Kongresse: Baut Roche schon 2019?
Rund 1,4 Milliarden Euro hat Roche von 2013 bis 2017 in sein Penzberger Werk investiert. Weitere Pläne liegen schon vor: Eine Veranstaltungshalle soll entstehen. Die …
Arena für Kongresse: Baut Roche schon 2019?
64-Jähriger wollte mit 1,88 Promille flüchten
Nachdem er bei einem Unfall bei Obersöchering mit seinem Auto unter anderem etwa 20 Meter Stacheldraht mitgenommen hatte, wollte ein alkoholisierter 64-Jähriger fliehen. …
64-Jähriger wollte mit 1,88 Promille flüchten
Sonne blendete: Kollision in Penzberg
Weil die tiefstehende Sonne eine Autofahrerin blendete, kam es in Penzberg zu einem Unfall.
Sonne blendete: Kollision in Penzberg
B 2-Ausbau verzögert sich
Der Ausbau der B 2 nördlich von Weilheim verzögert sich. Grund ist der Naturschutz. Dieser verlangt eine Vogel-Kartierung. Baubeginn für die Brücken könnte 2019 sein, ab …
B 2-Ausbau verzögert sich

Kommentare