+
Anna Gmelin mit „drawlk“ am Bildschirm.

Cebit: „Oculavis“ schnappt „drawlk“ den Preis weg

  • schließen

Es hat für Anna Gmelin aus penzberg und „drawlk“ doch nicht geklappt mit dem Innovationspreis bei der Computermesse Cebit. Trotzdem: Traurig ist sie nicht.

Penzberg - Am Montag war die Cebit in Hannover eröffnet worden. Den Innovationspreis in der Kategorie „Communication“ erhielt das Unternehmen „Oculavis“ für ein Produkt, bei dem es um virtuelle Kommunikation mittels spezieller Brillen geht. Traurig ist Anna Gmelin nicht. Die Penzbergerin hatte es, wie berichtet, mit ihrer virtuellen Zeichenplattform „drawlk“ bis ins Finale der besten Drei geschafft. „Ich schätze mich glücklich, überhaupt neben großen Firmen mit viel Kapital zu stehen“, erklärte sie.

Das Unternehmen „Oculavis“ mit 15 Mitarbeitern ist aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen hervorgegangen.

„Dabei sein ist alles“ – so sieht es Anna Gmelin. Voriges Jahr hatte sie die „drawlk“-Plattform auf den Markt gebracht, mit der Nutzer, die räumlich voneinander getrennt sind, in Echtzeit auf einer Zeichenfläche kommunizieren können. Ihr zufolge gibt es mittlerweile einige 100 Nutzer, darunter Unternehmensberater, Grafiker und Leute aus der Baubranche. Ein wachsender Bereich: Mathematik-Studenten und -Nachhilfe. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal ist laut Gmelin, dass Fotos von Smartphones während des Gesprächs direkt auf die Zeichenfläche geladen werden können. Von Vorteil sei dies zum Beispiel auf der Baustelle und beim Kundendienst. Der Preis auf der Cebit wäre natürlich toll für die Werbung gewesen, sagt die Penzbergerin. Aber notwendig für den Erfolg hält sie ihn nicht. Anna Gmelin ist optimistisch: „Das wird auch so.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kinder  machen Zirkus 
Einen richtigen Zirkus  veranstalteten in den Sommerferien rund 50 Buben und Mädchen in Weilheim. Die Besucher der Gala waren begeistert. 
Kinder  machen Zirkus 
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Karusell der Kaplane dreht sich
Kaplane kommen und gehen, denn sie müssen ihrer Arbeit in der Regel in mehreren Pfarreien nachgehen, ehe sie selbst eine übernehmen können. In Weilheim sind drei junge …
Karusell der Kaplane dreht sich
Prominenz beim Eglfinger Fußballcamp
Beim Fußballcamp des ASV Eglfing waren auch zwei Prominente in Sachen „Fußball“ mit von der Partie - ein Künstler und ein „Löwe“.
Prominenz beim Eglfinger Fußballcamp

Kommentare