Maibaum als Beute: die Antdorfer haben den Penzberger Maibaum gestohlen

Jubelnde Antdorfer stehlen Penzberger Maibaum

  • schließen

Plötzlich war er weg, der Maibaum in Penzberg. Die Maibaumburschen aus Antdorf stahlen ihn aus der Layritzhalle. Laut war der Jubel, als sie mitten in der Nacht die Stadtgrenze passierten.

Penzberg/Antdorf - Schon über einen Monat lag der Penzberger Maibaum in der Layritzhalle - die Penzberger vertrauten offenbar auf die Technik. Ein Bewegungsmelder sollte vor ungebetenen Maibaum-Dieben warnen. Da hatten sie allerdings nicht die Rechnung mit den technisch versierten Antdorfern gemacht. Am Mittwochabend des Champions-League-Spiels Bayern gegen Madrid setzte zunächst ein kleiner Truppe der Antdorfer Maibaumburschen den Bewegungsmelder außer Gefecht. Dann riefen sie per Handy weitere Antdorfer ins Gewerbegebiet Grube - rund 40 waren letztlich da, um tief in der Nacht den 39 Meter langen Penzberger Maibaum aus der Halle und auf ein Fahrzeug mit Anhänger zu hieven. Dann ging‘s los in Richtung Antdorf - als die Maibaumburschen die Stadtgrenze passierten, brach lauter Jubel aus.

Wie es das Brauchtum vorschreibt, treten jetzt die Penzberger und Antdorfer in Verhandlung über die Ablöse für den Maibaum, damit dieser am 1. Mai wie geplant vor der Penzberger Stadthalle aufgestellt werden kann. Am Wochenende fahren die Penzberger, darunter Maibaum-Chef Hardi Lenk und zweiter Bürgermeister Dr. Johannes Bauer, nach Antdorf, um zu verhandeln. „Ein bisserl sind wir ja selbst schuld, eigentlich muss man den Maibaum bewachen“, sagte der Penzberger Maibaummeister Lenk nach dem Diebstahl. Den Antdorfer zollt er allen Respekt: „Das haben sie sehr gekonnt und klug gemacht.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugnisse an der Mittelschule: Reif für die Insel
85 Jugendliche der Mittelschule Penzberg haben am Freitag ihre Abschluss-Zeugnisse erhalten - sie sind reif für die Insel.
Zeugnisse an der Mittelschule: Reif für die Insel
Hans Socher wird der Mittelschule „total abgehen“
Irgendwann musste es ja soweit kommen: Rektor Hans Socher geht in den Ruhestand. Und nimmt viel Lob mit.
Hans Socher wird der Mittelschule „total abgehen“
Abschlusszeugnisse für Realschüler: „Mischt Euch ein“
Sie hatten für ihre Penzberger Schule gelernt, aber vor allem für sich und ihr weiteres Leben: So lautete die zentrale Botschaft an die 89 glücklichen Absolventen der …
Abschlusszeugnisse für Realschüler: „Mischt Euch ein“
Alternative Antriebe im Test
Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest …
Alternative Antriebe im Test

Kommentare