+
Egbert Greven in seiner Penzberger Galerie.

Egbert Greven: "Komische Pinakothek" verlängert

Penzberg/München - Die „Komische Pinakothek“ in München hat die Ausstellung des Karikaturisten Egbert Greven aus Penzberg verlängert.

Eigentlich sollte die Bilder-Schau in München in der ersten August-Hälfte enden. Nun ist sie noch bis mindestens Mitte Oktober in der „Galerie der Zeichner“ an der Herzog-Rudolf-Straße 9 zu sehen. Das gilt auch für die „Lange Nacht der Museen“, die am Samstag, 15. Oktober, in München stattfindet.

Die „Komische Pinakothek“ zeigt 44 Werke des Penzbergers Grafikers und Karikaturisten Egbert Greven unter dem Titel „Kunststücke“. Zu sehen ist ein Querschnitt aus dessen Arbeiten, zum Beispiel ältere Zeichnungen aus seiner Musikerreihe, aber auch zwölf brandneue Karikaturen aus der Serie „Narrkose“. Geöffnet ist die Galerie montags bis donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drehmoment: Unbekannte zerkratzen Autos
Bei der Autoschau in Penzberg sind am mehrere Autos zerkratzt worden. sie hinterließen hohen Sachschaden. Die Polizei bittet um Hinweise.
Drehmoment: Unbekannte zerkratzen Autos
„Marina“ mit neuem Look
Das Restaurant-Gebäude des Hotels „Marina“ in Bernried wird groß umgebaut. Jetzt wurde Hebauf gefeiert.
„Marina“ mit neuem Look
„Drehmoment“: Innenstadt wird zur Automeile
Die Innenstadt in Penzberg wird zur großen Automeile: Dort findet am Samstag und Sonntag die Autoschau „Drehmoment“ statt.
„Drehmoment“: Innenstadt wird zur Automeile
Denkanstöße zu Gott und der Welt
Zu einer Erfolgsgeschichte entwickelten sich die „Weilheimer Glaubensfragen“. Heuer lautet das Motto „Gott. Mensch. Welt. Wer denkt, wer lenkt?“
Denkanstöße zu Gott und der Welt

Kommentare