+
Egbert Greven in seiner Penzberger Galerie.

Egbert Greven: "Komische Pinakothek" verlängert

Penzberg/München - Die „Komische Pinakothek“ in München hat die Ausstellung des Karikaturisten Egbert Greven aus Penzberg verlängert.

Eigentlich sollte die Bilder-Schau in München in der ersten August-Hälfte enden. Nun ist sie noch bis mindestens Mitte Oktober in der „Galerie der Zeichner“ an der Herzog-Rudolf-Straße 9 zu sehen. Das gilt auch für die „Lange Nacht der Museen“, die am Samstag, 15. Oktober, in München stattfindet.

Die „Komische Pinakothek“ zeigt 44 Werke des Penzbergers Grafikers und Karikaturisten Egbert Greven unter dem Titel „Kunststücke“. Zu sehen ist ein Querschnitt aus dessen Arbeiten, zum Beispiel ältere Zeichnungen aus seiner Musikerreihe, aber auch zwölf brandneue Karikaturen aus der Serie „Narrkose“. Geöffnet ist die Galerie montags bis donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf in Iffeldorf: FCB-Spieler Thomas Müller sammelt 200.000 Euro
Über 200 000 Euro sammelte FC-Bayern-Spieler Thomas Müller bei einem Benefiz-Golfturnier in Iffeldorf ein. Das Geld geht an die „YoungWings“-Stiftung, für die sich …
Golf in Iffeldorf: FCB-Spieler Thomas Müller sammelt 200.000 Euro
Rasenmäher im  Wert von 20 000 Euro gestohlen 
Fette  Beute haben Unbekannte  bei einem Einbruch in  Wielenbach gemacht. Sie  stahlen einen Rasenmäher im Wert von rund 20 000 Euro
Rasenmäher im  Wert von 20 000 Euro gestohlen 
Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Von Berlin zum Feiern nach Weilheim: Mit Alexander Dobrindt (Bundesverkehrsminister) und Berthold Huber (Personenverkehrsvorstand der Bahn) an der Spitze wird am …
Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt
Ein Mann ist am Freitag in Wielenbach im Kreis Weilheim-Schongau von einem Rollgerüst in die Tiefe gestürzt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. 
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt

Kommentare