+
Egbert Greven in seiner Penzberger Galerie.

Egbert Greven: "Komische Pinakothek" verlängert

Penzberg/München - Die „Komische Pinakothek“ in München hat die Ausstellung des Karikaturisten Egbert Greven aus Penzberg verlängert.

Eigentlich sollte die Bilder-Schau in München in der ersten August-Hälfte enden. Nun ist sie noch bis mindestens Mitte Oktober in der „Galerie der Zeichner“ an der Herzog-Rudolf-Straße 9 zu sehen. Das gilt auch für die „Lange Nacht der Museen“, die am Samstag, 15. Oktober, in München stattfindet.

Die „Komische Pinakothek“ zeigt 44 Werke des Penzbergers Grafikers und Karikaturisten Egbert Greven unter dem Titel „Kunststücke“. Zu sehen ist ein Querschnitt aus dessen Arbeiten, zum Beispiel ältere Zeichnungen aus seiner Musikerreihe, aber auch zwölf brandneue Karikaturen aus der Serie „Narrkose“. Geöffnet ist die Galerie montags bis donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Unfallfahrer will Wrackteile aufsammeln
Er wollte seine Spuren verwischen und sich aus dem Staub machen, aber er kam nicht weit: Ein Münchner hat betrunken auf der A95 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren …
Betrunkener Unfallfahrer will Wrackteile aufsammeln
91-Jähriger Geldbörse gestohlen
In Penzberg wurde einer 91-Jährigen in einem Supermarkt die Geldbörse gestohlen. Auch in einer Metzgerei war ein Dieb unterwegs: Er beklaute eine Mitarbeiterin in ihrer …
91-Jähriger Geldbörse gestohlen
„Wir ziehen das durch“
Das Bürgerbegehren zum Penzberger Wellenbad soll weiter gehen. Das sagen die Initiatoren. Obwohl die Stadt es für nicht zulässig hält. Derweil stand die SPD Rede und …
„Wir ziehen das durch“
Turnhalle: Termin für Eröffnung wackelt
Der Termin für die Wiedereröffnung der Penzberger Turnhalle am Josef-Boos-Platz wackelt. Sie wird derzeit saniert. Das Landratsamt will sich nicht festlegen, ob die …
Turnhalle: Termin für Eröffnung wackelt

Kommentare