+

Baumaßnahme

Kindergarten St. Franziskus in Penzberg offiziell eingeweiht

Gespielt und getobt wird schon seit Anfang Januar im neuen St. Franziskus-Kindergarten hinter der Penzberger Christkönigkirche. Jetzt bekam das Haus den ökumenischen Segen – und die Leiterin ganz offiziell den Schlüssel zur Einrichtung überreicht.

Penzberg – „Ein kleines Paradies für Mädchen und Buben“: Das ist der neue katholische Kindergarten geworden, findet Peter Haberecht vom Büro B3-Architekten aus Penzberg, das den Neubau realisierte. Bereits zu Jahresbeginn waren die Kinder und ihre Erzieherinnen aus der Container-Tagesstätte in Steigenberg in den Neubau im Stadtzentrum umgezogen. Mit der Feierstunde wurde die Einrichtung nun offiziell eingeweiht und von dem katholischen Pfarrer Bernhard Holz sowie seinem evangelischen Amtskollegen Julian Lademann im Rahmen einer ökumenischen Feier gesegnet.

15 Monate Bauzeit

Zuvor erinnerte Pfarrer Holz in einer kurzen Rede vor den zahlreich erschienen Eltern, Kindern und Stadtvertretern an die einzelnen Etappen des Projekts, das sein Vorgänger, Stadtpfarrer Josef Kirchensteiner,angeschoben hatte. Der Spatenstich dazu erfolgte laut Holz im Oktober 2017. Im Juni 2018 konnte Richtfest gefeiert werden und zu Jahresbeginn war dann zumindest das Erdgeschoss bezugsfertig. Damit habe der Neubau in nur 15 Monaten realisiert werden können.

Vier Monate nach dem Einzug haben sich die Kinder laut Einrichtungsleiterin Christine Eisendle schon gut eingelebt. „Hand in Hand mit unseren Kindern“ – getreu des Mottos des Hauses – seien die hellen Räume mit Leben erfüllt worden: Selbst gemalte Bilder wurden an die Wände geklebt und Gebasteltes ausgestellt.

Obergeschoss im Herbst bezugsfertig

Mittlerweile sind auch die Außenanlagen fertig, und die Kinder können den Garten ihrer Einrichtung mit seinen Spielgeräten entdecken. Darunter ein Weidentipi, das aus den Zweigen des Tipis gebaut wurde, das bereits im Garten des alten Kindergartens stand.

Nach wie vor nicht fertig ist laut Eisendle das Obergeschoss, in das zwei weitere Kindergartengruppen einziehen sollen. Laut der Leiterin sollen die oberen Räume im September bezogen werden.

Wie Bürgermeisterin Elke Zehetner sagte, werden die Kosten für die neue St. Franziskus-Tagesstätte – Bauherr ist die Pfarrei Christkönig – um die 3,6 Millionen Euro betragen. Wie berichtet, beteiligen sich der Freistaat mit 1,1 Millionen Euro und die Diözese mit 250 000 Euro. Franziska Seliger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
In Pähl kam es am Mittwochvormittag zu einem tragischen Unfall. Bei Waldarbeiten wurde ein Mann von einem herabfallenden Teil eines Baumstammes tödlich getroffen.
Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Für Erdgas-Autos wird auch mit dem Argument geworben, dass diese einen sehr niedrigen CO2-Ausstoß und geringe Geräuschemissionen hätten. Doch wo können die Fahrer …
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Die Gemeinde und die Peißenberger Vereine sind bereit: in den letzten Tagen haben sie dem Programm zur Festwoche „100 Jahre Markt Peißenberg“ den „Feinschliff“ verpasst. …
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Eine traurige Entwicklung beobachten Experten bei Störchen in Oberbayern: Ihre Jungen sterben reihenweise, mancherorts ging der komplette Nachwuchs ein.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 

Kommentare