Klage gegen Zensus: Penzberg will nicht schrumpfen

Penzberg - Penzberg klagt gegen das Ergebnis der Volkszählung. Der Zensus lässt Penzberg nämlich deutlich schrumpfen.

Die Stadt Penzberg schließt sich damit 53 weiteren bayerischen Kommunen an, die ebenfalls vor Gericht ziehen wollen. Angezweifelt wird die Volkszählung, weil die Statistiker, von einer Stichprobe ausgehend, die Zahlen hochgerechnet haben. Bürgermeister Hans Mummert bestätigte die Klage am Donnerstag. „Die Unterschiede sind schon gravierend“, sagte er. Während das Rathaus zum 30. Juni 2013 genau 16 555 Einwohner errechnet hat, seien es laut Zensus-Ergebnis nur 16 202 Einwohner. Problematisch ist dies, weil die Bevölkerungszahl zum Beispiel Auswirkungen auf die Schlüsselzuweisungen hat, die der Freistaat den Kommunen überweist (mehr in der Freitagsausgabe).

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erweiterung in Richtung Dietlhofer See? Kreisräte haben viele Fragen zur Berufsschule
Erweiterung in Richtung Dietlhofer See? Kreisräte haben viele Fragen zur Berufsschule
Weilheim: Neuer Medele-Standort ist für die Stadt „alternativlos“
Weilheim: Neuer Medele-Standort ist für die Stadt „alternativlos“
Entscheidung gefallen: „Geiger Automotive“ zieht nach Penzberg um - wenig Begeisterung in Garmisch
Entscheidung gefallen: „Geiger Automotive“ zieht nach Penzberg um - wenig Begeisterung in Garmisch
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Fünf neue Fälle und ein Test-Problem
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Fünf neue Fälle und ein Test-Problem

Kommentare