Kollision: Abstand falsch eingeschätzt

Penzberg - Hoher Sachschaden bei einem Unfall in Penzberg. Eine Autofahrerin hatte den Abstand zu einem geparkten Pkw falsch eingeschätzt.

23.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich Dienstagnachmittag an der Bichler Straße in Penzberg ereignete. Eine Tölzerin (23) wollte hinter einem geparkten Auto stehen bleiben, um ein entgegenkommendes Fahrzeug vorbeizulassen. Sie schätzte aber laut Polizei den Abstand falsch ein und fuhr frontal in das Heck des geparkten Wagens, der durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter nach vorn geschoben wurde.

Die Tölzerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die im Penzberger Krankenhaus behandelt wurden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

wos

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Über 1000 Überstunden schiebt Kreiskämmerer Norbert Merk, der seine Arbeit liebt, vor sich her. Im Porträt stellt die Heimatzeitung den HSV-Fan vor.
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Großer Rummel zum Auftakt
„Ozapft is“, hieß es auf dem Weilheimer Volksfest. Bis Pfingstmontag geht es rund auf dem Volksfestplatz – im Zelt und bei 22 Schaustellerbetrieben.
Großer Rummel zum Auftakt

Kommentare