+
Sie wollen für die FDP antreten: (v.l.) Simone Blank, Werner Schanz, Daniel Blank, Kilian Kittl und Ralf Simon. 

Bürgermeisterkandidat hat sich „aus persönlichen Gründen“ zurückgezogen

Liberale Neulinge wollen in den Penzberger Stadtrat

Erst im März hatte sich ein FDP Ortsverband in Penzberg neu gegründet. Es war quasi eine Wiederauferstehung, denn bis vor 30 Jahren gab es schon einmal einen FDP-Ortsverband in der Stadt. Jetzt nominierten die Liberalen ihre Stadtratsbewerber.

Penzberg – Alle der acht Kandidaten – sieben Männer und eine Frau – sind dabei „frisch“ in der Penzberger Kommunalpolitik, wie Ortsverbandsvorsitzender Daniel Blank bei der Aufstellungskonferenz betonte.

Keiner der Kandidaten ist derzeit Mitglieder des Penzberger Stadtrats. Manch einer, so Blank, bringe aber durchaus gewisse politische Vorkenntnisse mit. Zwei der Kandidaten – Simone Blank und Wolfgang Schmitt – sowie Ersatzkandidatin Margit Simon sind außerdem keine Mitglieder der FPD. Die sechs stimmberechtigten Mitglieder votierten in einer Blockabstimmung einstimmig für einen bereits vorbereiteten Listenvorschlag.

Es wird kein Bürgermeisterkandidat ins Rennen geschickt

Angeführt wird die Liste von Ralf Simon, dem einstigen Geschäftsführer von ACP (heute HAP). Simon gehört ebenso wie Daniel Blank (Listenplatz 4 bis 6) und Simon Marx (Listenplatz 10 bis 12) der Vorstandschaft des FDP-Ortsverbands an. Alle drei sind Gründungsmitglieder.

Von ihrem ursprünglichen Plan, auch einen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen zu schicken, haben die Liberalen indes Abstand genommen, wie Blank erläuterte. Bei der Gründungsversammlung im März sei das zwar geplant gewesen. Doch der potentielle Kandidat habe sich „aus persönlichen Gründen“ zurückgezogen. Um wen es sich gehandelt hätte, wollte Blank nicht sagen. 

Andere Parteien haben in Penzberg bereits Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 vorgestellt. Für die CSU geht Stefan Korpan ins Rennen, für die SPD soll Elke Zehetner noch einmal antreten.  

Verbesserung der Infrastruktur als Schwerpunktthema im Wahlkampf

Da es in Penzberg derzeit aber bereits sechs Kandidaten für das Bürgermeisteramt gäbe, habe sich seine Partei dazu entschlossen, „nicht mit Gewalt“ einen siebten Bewerber zu küren. Zeit, sich diesbezüglich noch anders zu entscheiden habe der Ortsverband noch, wie der ehemalige bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil erläuterte, der an diesem Abend als Wahlleiter fungierte. 

„Bis Mitte Januar kann noch eine Versammlung einberufen werden, solltet Ihr Eure Meinung ändern“, so Zeil. Als Schwerpunktthemen der FDP Penzberg für den bevorstehenden Wahlkampf nannte Blank die Verbesserung der Infrastruktur, die Wirtschaftsförderung sowie die Verbesserung der Verwaltungs-Effizienz.

VON FRANZISKA SELIGER

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. Alle generellen Infos zur Kommunalwahl 2020 in Bayern erhalten Sie außerdem auf unserer Überblicksseite. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
Zehn Rettungswagen, drei Notärzte, 22Schüler mit Atem- und Kreislaufproblemen - das ist die vorläufige Bilanz eines Ausrasters in der Pausenhalle der Realschule …
Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz
Bei CSU Raisting fiel die Entscheidung im stillen Kämmerlein
Der CSU-Ortsverband Raisting hat seine Liste für die Gemeinderatswahl aufgestellt. Elf Kandidaten, darunter die drei amtierenden Gemeinderäte der Partei, bewerben sich …
Bei CSU Raisting fiel die Entscheidung im stillen Kämmerlein
Sporthalle: Stadtrat hält an millionenschwerer Sanierung fest - Abriss und Neubau noch teurer
Der Penzberger Stadtrat hält an der Generalsanierung der Sporthalle am Josef-Boos-Platz fest, deren Kosten mittlerweile auf fast 10,8 Millionen Euro geschätzt werden. …
Sporthalle: Stadtrat hält an millionenschwerer Sanierung fest - Abriss und Neubau noch teurer
Ihr Einsatz ist gut für die Umwelt und das Zusammenleben
In seiner festlichen Weihnachtssitzung hat Weilheims Stadtrat am Donnerstag die Ehrenpreise 2019 verliehen: Der Kulturpreis ging an zwei verdiente Volksmusikgruppen, der …
Ihr Einsatz ist gut für die Umwelt und das Zusammenleben

Kommentare