+
Die Nominierten von „Penzberg miteinander“ für die Stadtratswahl.

Kommunalwahl 2020

Kandidaten-Kür bei „Penzberg miteinander“: Bocksbergers Überraschung mit Renate Dodell

  • schließen

Markus Bocksberger (49) ist zum Bürgermeisterkandidaten der neuen Liste „Penzberg miteinander“ gekürt worden. Er erhielt alle Stimmen der 55 Anwesenden. Die Wählergruppe nominierte am Montagabend zugleich ihre Liste für die Stadtratswahl – wobei sie erfolgreich bei anderen Parteien wilderte.

Penzberg – Markus Bocksberger hatte an dem Abend zunächst eine Überraschung parat: Am Podium saß die frühere CSU-Landtagsabgeordnete Renate Dodell, die er als „großartige Politikerin und außergewöhnliche Demokratin mit Weitblick“ begrüßte. Erwartungen im Publikum dämpfte Renate Dodell aber sofort. Markus Bocksberger, sagte sie, sei ein guter Freund ihrer Kinder. Er habe gefragt, ob sie die Nominierung als Wahlvorstand leiten würde. „Aber ich werde mich nicht in den Penzberger Wahlkampf einmischen.“

Markus Bocksberger mit allen Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten gewählt

Zunächst stand die Wahl des Bürgermeisterkandidaten an: Bocksberger erhielt alle Stimmen der 55 Anwesenden, die zuvor die Leitlinien von „Penzberg miteinander“ unterzeichnet hatten. Damit ist er nach Stefan Korpan (CSU) und Kerstin Engel (Grüne) der dritte Herausforderer von Bürgermeisterin Elke Zehetner (SPD). Er stehe für eine „ehrliche, vorausschauende und zuverlässige Politik“, bei der die Bürger einbezogen werden, er wolle „Gräben zuschütten“ und „Brücken bauen“, sagte der gelernte Augenoptikermeister, der das Café Extra auf Gut Hub betreibt. Er wolle eine sozialere, umweltbewusstere und wirtschaftsfreundlichere Politik. Der Penzberger war 2014 über die SPD-Liste in den Stadtrat gewählt worden, dem er heute als Fraktionsloser angehört. Nur einen Wermutstropfen gebe es, sagte Bocksberger, der seit 1988 beim Oberlandler Volkstheater ist: Er werde 2020 nicht beim Derbleckn auftreten.

Kommunalwahl 2020: Liste mit 24 Kandidaten - darunter SPD-Stadträtin

14 Männer und 10 Frauen wurden danach zu Stadtratskandidaten gewählt. Eine Überraschung: SPD-Stadträtin Ute Frohwein-Sendl steht auf Platz 8. Bedeutet dies ihren Austritt aus SPD-Fraktion und SPD? Diese Fragen, sagte sie im Anschluss, werde sie „miteinander klären“, also mit SPD und Fraktion. Ebenso findet sich auf der Liste die frühere Grünen-Stadträtin Bärbel Scholz. Mit Ulf Schuster ist zudem, wenn auch nur als Ersatzkandidat, ein Vorstandsmitglied der JU vertreten. Die Liste führen Markus Bocksberger als Spitzenkandidat, die Historikerin Anette Völker-Rasor und der Musikfreunde-Vorsitzende Martin Janner an, dahinter Thomas Mügge, der früher das Hochbauamt im Rathaus leitete, sowie Ramona Frick, Leiterin der Krippe an der Birkenstraße und bekannt von der Theaterbühne. Er sei auf die Liste „wahnsinnig stolz“, sagte Bocksberger. Bei der Wahl im März, fügte er an, folge der „Sturm auf die Bastille“.

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. Alle generellen Infos zur Kommunalwahl 2020 in Bayern lesen Sie auf unserer Überblicksseite.

Die Kandidaten von „Penzberg miteinander“ für die Stadtratswahl 2020

1. Markus Bocksberger, 49, Augenoptikermeister und Gastronom 2. Anette Völker-Rasor, 57 Historikerin 3. Martin Janner, 56, Rechtsanwalt 4. Thomas Mügge, 47, Dipl.-Ing. Bauingenieur 5. Ramona Frick, 35, Dipl.-Sozialpädagogin 6. Maximilian Bauer, 23, Student der Sozialen Arbeit 7. Stefan Bleicher, 45, Chemieingenieur 8. Ute Frohwein-Sendl, 59, Dipl.-Sozialpädagogin 9. Christian Curth, 49, Dipl.-Ing. Maschinenbau 10. Michael Schwarz, 46, Dipl.-Betriebswirt 11. Gisela Matschl, 57, Rechtsanwältin 12. Christoph Kiml, 49, Elektromeister 13. Annette Helfferich-Thomas, 56, Dipl.-Pädagogin 14. Bärbel Scholz, 67 Coach 15. Thomas Haberecht, 39, Bautechniker 16. Sybille Müller, 57, Dipl.-Kauffrau 17. Peter Rasor, 61, Chemiker 18. Bernd Watzlawek, 46, Dipl.-Ing. Forstwirtschaft 19. Uwe Geissler, 57, Journalist 20. Antje Schräml, 46, Diplom-Pädagogin 21. Andreas Ranft, 46, Facharzt für Anästhesiologie 22. Nikolaus Pfannkuch, 29, Konzert- und Opernsänger 23. Doris Mühlfeldner, 58, Unternehmerin 24. Christa Kratzer, 60, Goldschmiedin Ersatzkandidaten sind Robert Bocksberger (55, Dipl.-Forstwirt) und Ulf Schuster (35, UI-Screendesigner).

Lesen Sie auch:

Erst vor wenigen Wochen formierte sich die neue Gruppe „Penzberg miteinander“

Und: Wahlkampf: CSU kapert Internetseiten von „Penzberg miteinander“

Und:  CSU Penzberg machte im September den Anfang - mit 24 Kandidaten in die Stadtratswahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo auf Spurensuche: Defekt oder Brandstiftung?
In der oberbayerischen Stadt Weilheim ist es am Mittwochabend zu einem Brand in einem Krankenhaus gekommen. Das Gebäude liegt mitten in der Stadt. Nun ermittelt die …
Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo auf Spurensuche: Defekt oder Brandstiftung?
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching
Lisa I. und Niki I. sind die Majestäten für den Fasching in Sindelsdorf. Doch der Ort kann nicht nur mit einem Prinzenpaar aufwarten...
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching
Wetterrückblick: Experten warnen vor Hurrikans
Der vergangene Oktober begann wechselhaft und kalt – und so endete er auch. Er war niederschlagsreicher als die meisten seiner Vorgänger, dennoch zeigte er sich auch an …
Wetterrückblick: Experten warnen vor Hurrikans
Turnhalle in Penzberg: Sanierungskosten jetzt bei 10,7 Millionen Euro - Ausschuss verweigert Freigabe
Eigentlich hat die Generalsanierung der Sporthalle am Josef-Boos-Platz im Sommer begonnen. Doch nun droht die ganze Sache zu platzen. Nach der neuesten Kostenberechnung …
Turnhalle in Penzberg: Sanierungskosten jetzt bei 10,7 Millionen Euro - Ausschuss verweigert Freigabe

Kommentare