+
Wechsel: Jasmin Taube geht in Mutterschutz. Nachfolger als Geschäftsführer wird Claus Rauschmeier.

Wechsel an der Klinik-Spitze

Penzberg - An der Spitze des Krankenhauses in Penzberg gibt es einen Wechsel. Der Anlass ist durchaus erfreulich.

An der Spitze des Penzberger Krankenhauses gibt es einen Wechsel. Geschäftsführerin Jasmin Taube (36) verlässt die Klinik – allerdings aus einem freudigen Grund. Sie bekommt Nachwuchs. Am 1. Mai geht sie in Mutterschutz. Jasmin Taube hatte ihre Arbeit vor fünf Jahren in Penzberg begonnen. Damals bereitete sie den Gesellschafterwechsel zur Kreiskrankenhaus Starnberg GmbH vor, der Muttergesellschaft des Penzberger Krankenhauses.

Nachfolger ist Claus Rauschmeier (50), ein Peißenberger. Bevor er Wirtschaftswissenschaften studierte, war er Krankenpfleger auf Intensivstationen in mehreren Krankenhäusern der Region.

(mehr zu den damaligen Umwälzungen und zu der heutigen Situation des Krankenhauses in der Wochenendausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Platzverweis“ für verirrten Biber
Na sowas, da saß ein Biber doch glatt in der Altstadt und schaute sich Hochzeitsfotos im Schaufenster an. Zumindest, bis er entdeckt wurde.
„Platzverweis“ für verirrten Biber
Stadthalle: Bald auf und wieder zu
Wann eröffnet die runderneuerte Stadthalle? Die Penzberger müssen sich noch gedulden - es dauert noch ein wenig.
Stadthalle: Bald auf und wieder zu
Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Jetzt liegt der Penzberger Maibaum wieder in der Layritzhalle. Am 1. Mai wird groß gefeiert - beim Maibaum-Aufstellen vor der Stadthalle.
Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Sparkasse bald runderneuert
Die „Sparkasse Oberland“ unterzieht ihre Hauptstelle  in Weilheim einem „Facelifting“: Die Fassaden werden saniert und aufgefrischt.
Sparkasse bald runderneuert

Kommentare