Zwei Schuh-Diebe flüchten

  • schließen

Penzberg - Geflüchtet sind in Penzberg zwei Schuh-Diebe. Sie hatten an der Bahnhofstraße lange Finger gemacht, gleich in zwei Geschäften.

Zu den zwei Ladendiebstählen in Penzberg war es am Mittwoch gekommen. Eine Verkäuferin beobachtete laut Polizei gegen 17 Uhr, wie ein Mann und eine Frau in einem Schuhgeschäft an der Bahnhofstraße ein Paar Stiefeletten im Wert von 120 Euro in eine Stofftasche packten. Darauf angesprochen gab die beiden die Schuhe wieder heraus. Dabei fiel laut Polizei jedoch auf, dass sich ein weiteres Paar Schuhe in der Stofftasche befand. Die Täter gaben auch diese Schuhe heraus, flüchteten dann aber aus dem Laden.

Laut Polizei stellte sich heraus, dass dieses zweite Paar Schuhe, im Wert von 85 Euro, zwischen 14 und 16.30 Uhr aus einem anderen Schuhgeschäft an der Bahnhofstraße entwendet worden war.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Die Frau ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank. Sie trägt schwarze schulterlange lockige Haare und gepflegte Kleidung. Der Mann ist zirka 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und kräftig. Er sprach Hochdeutsch und führte eine Tasche mit Lederriemen mit.

Die Penzberger Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08856/92570.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Peißenberg – Eigentlich sollte die „Rigi-Rutsch’n“ mit Beginn der Pfingstferien am 3. Juni wiedereröffnen. Doch bei einem Pressegespräch gestern Vormittag hieß es von …
Wasseraufbereitung macht noch Probleme
Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt

Kommentare