Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz

Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
+
Eine junge Frau aus Sindelsdorf erstattete am Dienstag Anzeige gegen drei junge Männer. Sie hatten die 18-Jährige zuvor bedrängt. 

Polizei Penzberg

Frau (18) von Männern bedrängt - Täter identifiziert

Penzberg - Am Dienstag erstattete eine Sindelsdorferin (18) Anzeige gegen drei Unbekannte. Sie war laut Polizei auf der Friedrich-Ebert-Straße von drei Männern bedrängt worden - sie wurden identifiziert.

Am Dienstagabend kam eine junge Frau aus Sindelsdorf zur Polizei Penzberg, um Anzeige gegen drei unbekannte Personen zu erstatten. Die 18-jährige war kurz vor 18 Uhr in Penzberg auf der Friedrich-Ebert-Straße Richtung Stadthalle gegangen. Ihr kamen laut Polizeibericht drei dunkelhäutige junge Männer entgegen. Die Frau blieb mit dem Rücken zum Zaun stehen, um die Männer passieren zu lassen. Sie wurde jedoch laut Polizei von ihnen „eingekreist“ und auf Englisch angesprochen. Aufgrund der körperlichen Nähe und Präsenz der Männer wurde die Frau am Weitergehen gehindert. Sie ging auf die Fragen nicht ein, schließlich ließen die Personen von ihr ab und gingen weiter Richtung Stadtmitte. Zu einer Berührung oder Beleidigung war es nicht gekommen. Die junge Frau suchte sofort die Polizeiinspektion Penzberg auf und schilderte den Sachverhalt. Mit Ihrer Hilfe gelang es, zunächst den ersten Täter, durch polizeiliche Maßnahmen später die beiden anderen Täter in der Erstaufnahmeeinrichtung zu identifizieren. 

Gegen alle drei Männer aus Somalia - 21, 23 und 35 Jahre alt - wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Nötigung eingeleitet. Alle drei Personen konnten anhand ihrer Fingerabdrücke zweifelsfrei identifiziert werden und wurden erkennungsdienstlich behandelt. Der Ermittlungserfolg ist auch dem Umstand zu verdanken, dass die Geschädigte sofort zur Polizei gegangen ist und den Vorfall angezeigt hat.

Aufgrund des Ereignisses vom Wochenende und der gestrigen Nötigung wurde von den Verantwortlichen der Erstaufnahmeeinrichtung am heutigen Vormittag eine ausführliche Belehrung aller 141 Flüchtlinge mit sechs Dolmetschern durchgeführt. Sie wurden über das von ihnen erwartete Verhalten, insbesondere gegenüber Frauen, aufgeklärt. 

Die Anzeige wegen des Verdachts der Nötigung zum Nachteil der jungen Frau aus Sindelsdorf wird der Staatsanwaltschaft München II in Kürze vorgelegt.

jum

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das komische Drama mit der Liebe
Seit 2010 bereichert die „Virtuelle Companie“ um Katalin Fischer die Bühnen. Am Freitag feiert ihre Komödie „Sommernacht“ Premiere in Bernried.
Das komische Drama mit der Liebe
Der Herbst kam heuer pünktlich
Der Übergang in den Herbst vollzog sich in diesem Jahr pünktlich und sehr markant. Das ergaben die Aufzeichnen des Observatoriums am Hohen Peißenberg.
Der Herbst kam heuer pünktlich
Pure Freude mit dem „weltlichen Händel“
300 Zuhörer wohnten beim jüngsten „Iffeldorfer Meisterkonzert“ einer speziellen Aufführung bei. Es stand der „weltliche Händel“ im Mittelpunkt. 
Pure Freude mit dem „weltlichen Händel“
Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Krad und einer Fahrradfahrerin ist es am Montag auf der Kreisstraße WM1 bei Eberfing gekommen.
Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion