Misslungener Test: Auto brennt aus

Penzberg - Zwei junge Leute wollten in Penzberg auf der Berghalde ein Auto testen. Das Ergebnis: Der Wagen brannte aus.

Ein 20 Jahre alter Penzberger hatte vor wenigen Tagen einen gebrauchten Pkw erstanden. Am Sonntagabend entschied er sich laut Polizei gegen 19 Uhr, auf dem Festplatz der Berghalde am Zibetholzweg nach seinen eigenen Worten „ein paar Kreisel“ zu drehen. Dazu nahm er noch einen gleichaltrigen Bekannten mit an Bord. Beide setzten dann an der Berghalde den Plan in die Tat um.

Doch der 17 Jahre alte Opel Omega konnte der abverlangten Leistung offensichtlich nicht standhalten: Während der Fahrt drang auf einmal Rauch aus dem Motorraum. Kurz darauf fing das Fahrzeug zu brennen an. Als die alarmierte Feuerwehr aus Penzberg am Parkplatz eintraf stand das Fahrzeug fast schon in Vollbrand. An dem Opel entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 550 Euro.

Nach Rücksprache mit der Stadt Penzberg wird laut Polizei kein Flurschaden geltend gemacht. Die Freiwillige Feuerwehr Penzberg war mit 21 Kameraden im Löscheinsatz.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Das Thema „Gärtnereiquartier“ zieht offenbar die Leute an. Bei der Bürgerversammlung in Sees-haupt am Donnerstagabend war der Saal mit etwa 120 Besuchern gut gefüllt. …
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Es war am Anfang eine schwere Geburt gewesen, entsprechend zufrieden und erleichtert waren die Beteiligten nun: Am Freitag wurde das neue Weilheimer Ärztehaus an der …
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw
Das ist wirklich nicht zu fassen: Erst wurde die Erneuerung der Straßenmarkierung an der Sonnenstraße in Peißenberg vergessen, dann fiel das Material bei der Anlieferung …
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw

Kommentare