+
Abgerissen wird das alte Wohnhaus an der Karlstraße; rechts das Gymnasium. 

Neue Mietwohnungen

Abriss an der Karlstraße

  • schließen

Neue Mietwohnung entstehen an der Karlstraße in Penzberg, dafür werden nun zwei alte Häuser abgerissen.

Penzberg – An der Karlstraße gegenüber dem Gymnasium hat der Abriss des ersten von zwei alten Wohnhäusern begonnen. An deren Stelle sollen zwei neue Gebäude mit insgesamt 22 Mietwohnungen entstehen. Bauherr ist das Unternehmen „Wohnen, Bauen, Grund“ (WBG) aus Hausham, das Mitte der neunziger Jahre bereits die dahinterliegenden Wohnhäuser errichtet hat. An deren Stil sollen sich die Neubauten orientieren. Das bestätigte auf Anfrage Bernhard Sautter von der WBG-Geschäftsführung. Der Penzberger Bauausschuss hatte dem Vorhaben bereits im vergangenen Juli seinen Segen erteilt. Die beiden Häuser stehen nicht unter Denkmalschutz.

Der Abbruch des ersten Hauses soll laut Sautter bis zum Ende der Faschingsferien über die Bühne gehen. Der Abriss des zweiten Hauses folgt seinen Worten nach in den Osterferien. „Wir haben versprochen, dass wir es in den Ferien machen“, erklärte er. Der Bauausschuss hatte im vergangenen Juli darum gebeten, den Abbruch in die Ferien zu verlegen, um den Unterricht an der benachbarten Schule nicht zu stören. Nach dem Abriss wird erst der rechte, dann der linke dreigeschossige Neubau entstehen. Sautter rechnet damit, dass sie im Herbst 2018 bezugsfertig sind. Die Investitionssumme beträgt ihm zufolge zwischen 3,5 und 4 Millionen Euro.

Die WBG aus Hausham ist in Penzberg nicht unbekannt. Früher hatte das Unternehmen den Namen „Wohnungsbaugesellschaft Bayerischer Kohlebergwerke“. In Penzberg hat es schon viele Wohnhäuser gebaut, unter anderem vor rund 60 Jahren jene Häuser an der Karlstraße, die jetzt abgerissen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Neuer Zweig für Berufsschule
Die Berufsschule in Weilheim erhält ab kommendem Schuljahr eine neue Ausbildungsrichtung: „Stanz- und Umformtechnik“. Das Angebot gilt zunächst vorübergehend.
Neuer Zweig für Berufsschule

Kommentare