+
Neubau: Landrätin Andrea Jochner-Weiß (r.) und Wirtschaftsförderin Justina Eibl (3.v.r) informierten sich bei (v.l.) Robert Seidl, Michael Hornung und Gerhard Lutz (2.v.r.). 

Notizen aus der Wirtschaft

Vorreiter beim neuen Autohaus-Design

Das „Autohaus Hornung“ hat in Penzberg kräftig investiert. Nun wurde der Neubau an der Seeshaupter Straße vorgestellt.

Penzberg – „Es ist das erste Haus dieser Art in Deutschland“, sagte der Gesamt-Geschäftsführer des Autohauses Hornung, Gerhard Lutz, bei der Vorstellung des Neubaus in Penzberg. Das Haus an der Seeshaupter Straße, in das sechs Millionen Euro investiert wurden, entstand nach dem neuen Design für die Autohäuser mit dem Stern. Schwarzer Boden für die ausgestellten Autos, Laminatboden für die Aufenthaltsbereiche, darüber eine Konstruktion aus Stahl und Glas. So präsentiert sich der Verkaufsraum, in den die Fahrzeuge zur Übergabe per Lift aus der Tiefgarage geholt werden.

Landrätin Andrea Jochner-Weiß würdigte bei einem Besuch das Engagement des Unternehmens. Ziel ihrer Wirtschaftspolitik sei es, Arbeitsplätze im Landkreis zu erhalten und zu schaffen, damit nicht so viel Bürger zur Arbeit pendeln müssten, so die Landrätin. Das Autohaus Hornung mit seinen 180 Mitarbeitern, das heuer 16 Lehrlinge eingestellt habe, sei nicht nur wichtig für Penzberg, sondern für die ganze Region. Das Autohaus wurde 1951 in Garmisch-Partenkirchen gegründet. 1972 wurde der Standort Penzberg eröffnet. Die Marke passe zum noblen Ort Garmisch-Partenkirchen, nicht aber in die frühere Bergwerksstadt, habe es damals geheißen, erinnert sich Inhaber Michael Hornung. Doch die Entscheidung habe sich als richtig erwiesen. Inzwischen biete die dynamische Hightech-Stadt Penzberg sogar die besseren Zukunftsaussichten.

Das Autohaus verkauft und wartet neben Mercedes auch Fahrzeuge der Marke Smart. Im Angebot sind laut Centerleiter Robert Seidl ebenso drei Elektrofahrzeuge. Jetzt wird noch eine öffentliche Ladestelle eingerichtet, die hausgemachten Solarstrom abgibt. Der Öffentlichkeit werden das Gebäude und die ebenfalls neue TÜV-Prüfstelle am 4. November vorgestellt. 

Alfred Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur kleine Geschenke sind zu Weihnachten erlaubt
Für viele ist es eine Selbstverständlichkeit, an Weihnachten auch an andere zu denken, ob Postbote, Zeitungsausträger oder Müllmänner. Aber dürfen sie überhaupt Geld …
Nur kleine Geschenke sind zu Weihnachten erlaubt
Dritter Einbruch in einer Woche
Schon wieder wurde in Weilheim eingebrochen, es ist der dritte Einbruch in acht Tagen. Die Polizei mahnt zur erhöhten Aufmerksamkeit.
Dritter Einbruch in einer Woche
Wenn  Essen ein Problem ist
Seit 15 Jahren gibt es das „Therapienetz Essstörungen“. Es bietet Hilfe bei Magersucht, aber auch bei Adipositas. 
Wenn  Essen ein Problem ist
Feine Werke, fein präsentiert
Eine besondere Ausstellung ist derzeit in der „Galerie Kunstforum“ zu sehen.  Die Bildhauerin Andrea Kreipe  fügte Bilder und Skulpturen zu einer zauberhaften Schau …
Feine Werke, fein präsentiert

Kommentare