+
Die beiden Bäume vor dem Stadthallen-Eingang will die Stadt Penzberg fällen lassen.

Bäume vor Stadthalle sollen weg

Penzberg- Die Stadt Penzberg will die zwei Bäume vor der Stadthallen-Fassade fällen lassen. Dagegen gibt es Protest.

Die Stadt Penzberg lässt die beiden Bäume fällen, die vor der Fassade der Stadthalle stehen. Das hat die Mehrheit des Bauausschusses gegen die Stimmen von Dr. Johannes Bauer (Grüne) und Markus Kleinen (SPD) beschlossen. Die Fällung ist für nächsten Montag geplant. Laut Stadtbauamt würden das Landesamt für Denkmalpflege und die Regierung von Oberbayern eine Fällung der Bäume wünschen, damit die Fassade besser zur Geltung kommt.

Dagegen formiert sich Protest. Die Grünen teilten gestern mit, dass es am Samstag, 23. Januar, um 10.30 Uhr eine Protestaktion vor der Stadthalle geben soll. Bauer hatte bereits in der Dienstagssitzung erklärt: „Das Denkmal besteht nicht nur aus dem Gebäude, die Bäume gehören dazu.“

(mehr zu der Diskussion um die Bäume und zu dem Protest in der Donnerstags- und Freitagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Sarah Koll aus Marnbach gewann den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Zwölf Schulsieger waren angetreten.
Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
Die Gebühren für die Kindertagesstätten in Weilheim (Kitas) steigen ab Herbst wieder, diesmal stärker als in den Jahren zuvor. Darauf einigten sich die Vertreterinnen …
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
„Eishackler“: Neal hört auf
Vor wenigen Tagen verpasste der TSV Peißenberg den Einzug in die Play-offs, jetzt muss sich der Verein einen neuen Trainer suchen.
„Eishackler“: Neal hört auf
So viele Gruppen wie nie
Das Interesse am Peißenberger Faschingsumzug ist heuer besonders groß. Wer mitmachen möchte,  Anmeldung ist noch bis Freitag möglich.
So viele Gruppen wie nie

Kommentare