+
Mit vereinten Kräften konnte das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Dame schlägt Alarm

Dramatische Rettung in Penzberg: Pferd liegt hilflos in eiskaltem Wassergraben

Dramatischer Einsatz: Kurz nach 06.30 Uhr am Sonntagmorgen wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Penzberger Feuerwehr zu einer Großtierrettung gerufen.

Penzberg - In der Nacht muss ein Pferd in einen Wassergraben in der Nähe von seinem Stall gerutscht sein. Hilflos blieb das Pferd im eiskalten Wassergraben liegen. Ohne fremde Hilfe kam das Pferd nicht mehr auf die Beine, eine Unterkühlung und das Ertrinken drohte. 

Eine Dame bemerkte die Situation und rief die Feuerwehr. Mit einem Großaufgebot rückten die Penzberger Retter an. Über zwei Stunden hinweg kämpften die Ehrenamtlichen mit dem Tierarzt und den Einsatzkräften des BRK Rettungsdienstes um das Leben des Pferdes.

Auch dramatisch: VW Passat kollidiert mit Pferd - Familienauto wird völlig eingedrückt, Tier tot

Tierrettung in Penzberg: Einsatzkräfte eilen Pferd zur Hilfe

Nach endlosen Bemühungen und mit vereinten Kräften schafften die Helfer das Unglaubliche, mit reiner Muskelkraft konnten sie das mittlerweile regungslose Tier aus dem Graben auf die trockene, schneebedeckte Wiese ziehen. 

Einsatz am frühen Morgen: Pferd droht zu ertrinken

Mit Stroh, Decken und einer warmen Infusion durch den Tierarzt wurde das Tier erwärmt und stabilisiert. Nach einer kurzen Erholungspause wurde das Pferd mittels Traktor auf die Beine gestellt und gestützt. Lediglich Schürfwunden erlitt das Tier, welches danach in den Stall geführt werden konnte.

mm/tz   

Video: Pferd in USA wird in letzter Sekunde gerettet

Pferd versinkt in Schlammgrube: Reiterin ohne Chance - doch dann kommen die Retter

Ein guter Rutsch Richtung Neujahr war das nicht gerade, was einer Reiterin und ihrem Pferd am Sonntagnachmittag in Taufkirchen passiert ist.

Unfall-Drama nach Wintereinbruch: 19-Jähriger stirbt

Unfall-Drama: Bei winterlichen Straßenverhältnissen hat sich auf der B472 ein schlimmer Unfall ereignet. Ein 19-Jähriger starb, zwei weitere junge Menschen wurden schwer verletzt.

Therme Erding sorgt für Chaos - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme

Die Therme Erding ist in den Weihnachtsferien sehr beliebt. Am Donnerstag sorgte diese Tatsache für Chaos - und legte halb Erding lahm. Auch fürs Wochenende ist Ähnliches zu befürchten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rasende Zipfelbobs - Termin für Renntag in Penzberg steht fest
Es ist eine beliebte Gaudi in Penzberg: das Zipfelbobrennen auf der Berghalde. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
Rasende Zipfelbobs - Termin für Renntag in Penzberg steht fest
Alternative Antriebe im Test
Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest …
Alternative Antriebe im Test
Neue Herausforderung für  Direktorin des Weilheimer Amtsgerichts
Eigentlich hat die Direktorin des Weilheimer Amtsgerichts, Regina Sieh, vorgehabt, bis zu ihrem Ruhestand in Weilheim zu bleiben. Doch dann kam überraschend das Angebot, …
Neue Herausforderung für  Direktorin des Weilheimer Amtsgerichts
Pollinger Kulturpreis geht an die Trachtler
Ehre, wem Ehre gebührt: Beim Pollinger Neujahrsempfang bekamen sieben ehrenamtlich engagierte Bürger das Ehrenzeichen der Gemeinde verliehen. Eine besonders hohe …
Pollinger Kulturpreis geht an die Trachtler

Kommentare