+
Bitte pusten: Test mit dem Alkomat.

Betrunken am Steuer? Pärchen wollte Penzberger Polizei an der Nase herumführen

Betrunken am Steuer? Eine Frau wehrte sich gegen den Alkotest und ihr Bekannter versuchte, die Polizei in Penzberg auch noch an der Nase herumzuführen - geklappt hat es nicht.

Penzberg – Die Penzberger Polizei hielt am Donnerstag um 22.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle in Penzberg eine 51 Jahre alte Autofahrerin an - die, so die Polizei, erkennbar alkoholisiert war. Deshalb baten die Beamten die Penzbergerin zum Alko-Test am Alkomat. Damit war die 51-Jährige jedoch ganz und gar nicht einverstanden, weshalb die Polizei eine Blutentnahme anordnete. Doch auch dagegen sträubte sich die Frau. Sie versuchte, sich loszureißen und zu wehren, so dass die Maßnahme laut Polizei „letztendlich mit unmittelbarem Zwang“ durchgeführt werden musste.

Weiterfahren durfte die Penzbergerin freilich nicht – weshalb später ein von der Autofahrerin verständigter 63-jähriger Mann aus München in die Inspektion kam, um den Schlüssel des Wagens abzuholen. Auch der Mann, so die Polizei, roch deutlich nach Alkohol. Den Autoschlüssel bekam er deshalb nicht. Weil er aber behauptete, er selbst sei nicht nach Penzberg gefahren, durfte er mit seiner Begleiterin die Dienststelle verlassen.

Der Penzberger Polizei kam das jedoch Spanisch vor. An der Nase wollte sie sich nicht herumführen lassen. Und prompt fuhr der Mann kurze Zeit später – gegen 0.50 Uhr – noch im Penzberger Stadtgebiet in eine Kontrolle der Polizei, er selbst am Steuer eines BMW. Nahe lag da die Vermutung, dass er auch schon von München nach Penzberg alkoholisiert am Steuer gesessen hatte.

Der jetzt bei ihm durchgeführte Alkotest ergab laut Polizei einen Wert von deutlich über einem Promille. So wurde auch bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Damit wird die Polizei gegen den Fahrer zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bei der Staatsanwaltschaft München II vorlegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg und die „Spürnasen“: Trolle im Bergwerk, Saboteure bei Roche - so war das neue Musical
Es war eine tolle Show beim neuen Familienmusical: Das Ensemble um Ellen und Hennen huldigte mit seinen „Penzberger Spürnasen“ der Stadt zum Jubiläum.
Penzberg und die „Spürnasen“: Trolle im Bergwerk, Saboteure bei Roche - so war das neue Musical
Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Nun wird im Peißenberger Marktrat das Hochwasserschutz-Konzept für den Bereich „Peißenberg-Nord“ vorgestellt. Im Vorfeld macht die „Interessensgemeinschaft …
Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Ab Herbst dürfen Schüler in Weilheim kostenlos Stadtbus fahren. Und an Samstagen gilt dann „freie Fahrt“ für alle. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. 
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus
Mit Musik, witzigen Einlagen und vielen Rosen ist Berta Maier als Leiterin der Iffeldorfer Grundschule in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie war elf Jahre lang erst …
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus

Kommentare