Das waren noch Zeiten: das Stadtlesen 2018. Urmel-Preisträger Kai Pannen liest auf dem Stadtplatz vor.
+
Das waren noch Zeiten: das Stadtlesen 2018. Urmel-Preisträger Kai Pannen liest auf dem Stadtplatz vor.

Die Abstimmung läuft

Penzberg bewirbt sich fürs „StadtLesen 2022“ - jetzt braucht die Bücherei Hilfe

  • vonWolfgang Schörner
    schließen

Die Penzberger Stadtbücherei will nächstes Jahr das „StadtLesen“-Festival nach Penzberg bringen. Dazu braucht sie aber Unterstützung.

Penzberg - Die Penzberger Stadtbücherei hat sich für das „StadtLesen 2022“ beworben. „Aller guten Dinge sind drei“, so Büchereileiterin Katrin Fügener. Im Jahr 2018 fand das „StadtLesen“ erstmals in Penzberg statt. Auch für 2020 hatte sich die Stadtbücherei erfolgreich beworben – das Festival musste dann aber wegen der Pandemie kurzfristig abgesagt werden. Nun soll es im nächsten Jahr klappen mit einem Stadtplatz voller Bücher, Sitzsäcke, Hängematten und lesender Menschen.

Damit das Fest tatsächlich nach Penzberg kommt, ist laut Fügener Hilfe nötig. Möglichst viele Bürger müssen die Bewerbung im Internet auf „www.stadtlesen.com/nominierungen“ mit ihrer Stimme unterstützen. Bisher haben sich 110 Städte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beworben. In den vergangenen Jahren wurden immer 25 bis 30 Orte ausgewählt. wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare