+
Spielen in Penzberg: Paul Adams und seine „Afro-B“.

In der Penzberger Stadthalle

Ein Konzert mit vielen Nationen

In der Penzberger Stadthalle geht es international zu: Ein Musiker aus Südafrika spielt mit Kollegen aus aller Welt.

Penzberg – Die frisch renovierte Penzberger Stadthalle soll auch der Musikkultur einen Platz einräumen. An diesem Freitag, 15. September, erwartet die Besucher mit „Paul & Afro-B“ ein besonderes Konzert. Der in Bad Kohlgrube wohnende Südafrikaner Paul „Toddy“ Adams bringt mit seiner Band einen Mix aus südafrikanischer Musik, Jazz, Funk und Soul auf die Bühne. Das Konzert soll auch ein Zeichen gegen Rassismus sein, heißt es vom Veranstalter. Denn in der Formation „Afro-B“ spielen Musiker verschiedenster Nationalitäten – von Deutschland über Südafrika, Kroatien bis zu den USA. In Penzberg ist Paul Adams kein Unbekannter: Heuer trat er beim Streetfood-Festival auf. Das Konzert beginnt um 20.20 Uhr. Karten (17 Euro) gibt es im Weinhaus „Herold“ und unter Telefon 0176/41650420. Es soll übrigens ein Konzert für die ganze Familie werden: Kinder und Jugendliche zahlen weniger.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Das Braunvieh, das  vom Fleckvieh mehr und mehr verdrängt wurde,  soll   wieder mehr zu Ehren kommen. Denn es hat durchaus auch seine Vorzüge. 
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
Bei einem Unfall auf der B2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen
Der Landkreis ist beim Sturmtief „Friederike“ vergleichsweise glimpflich davongekommen. Und doch war die Wetterlage laut dem Observatorium Hohenpeißenberg etwas …
„Friederike“ hatte viel Durchhaltevermögen

Kommentare