Sohn von früherem Bundespräsidenten bei Vortrag erstochen - Polizei mit ersten Details zum Täter

Sohn von früherem Bundespräsidenten bei Vortrag erstochen - Polizei mit ersten Details zum Täter
+
Die FLP-Kandidaten für die Stadtratswahl; vorne Dritter von links Bürgermeisterkandidat Michael Kühberger.

Kommunalwahlen 2020

FLP: Michael Kühberger will Bürgermeister werden - er ist der Fünfte im Rennen

  • schließen

Die Freie Lokalpolitik Penzberg (FLP) schickt Michael Kühberger bei der Kommunalwahl 2020 ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters in Penzberg. In ihrer Versammlung am Sonntag nominierte die FLP außerdem ihre Stadtratskandidaten.

VON FRANZISKA SELIGER

Penzberg – Ihr Wahlprogramm will die FLP zwar erst in einigen Wochen vorstellen. In wenigen Minuten umriss Michael Kühberger aber zumindest seine persönlichen Pläne, sollte er im März 2020 als neuer Bürgermeister ins Penzberger Rathaus gewählt werden. „In der Stadt ist vieles im Argen“, befand Kühberger, der dem Stadtrat angehört. Als Bürgermeister wolle er sich sowohl für die älteren Mitbürger einsetzen, als auch Aufenthaltsräume für die Jugend schaffen. Er möchte auf der Berghalde ein vielfältiges Freizeitgelände errichten, „damit unsere Penzberger eine Heimat in Penzberg haben“, und mehr günstigen Wohnraum schaffen. Er betonte, wie wichtig ihm der Kauf des HAP-Geländes sei, um eine Fläche für örtliche Betriebe und Gewerbetreibende zu schaffen.

FLP wählt Michael Kühberger einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten

Einstimmig wurde Kühberger von den 16 anwesenden FLP-Mitgliedern zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Hinter ihm folgt Stadtratskollege Jack Eberl auf dem Stadtratslistenplatz 2. André Anderl, ebenfalls Mitglied im Stadtrat, hat sich auf Listenplatz 7 zurückgezogen. Er habe Jüngeren den Vortritt lassen wollen, erklärte Kühberger. Zu diesen Jüngeren zählt Stefan Fuchs, der 26 Jahre alt ist und in den vergangenen Tagen trotzdem als potenzieller FLP-Bürgermeisterkandidat gehandelt wurde. Ihn wolle man in den kommenden Jahren aufbauen, verriet Anderl am Rande der Versammlung. Derzeit sei Fuchs für diesen Posten aber zu jung und unerfahren.

FLP: „Keine machtpolitischen Spielchen mehr“

Die übrige Liste erscheint als wohl überlegte Mischung aus Männern und Frauen, Angestellten und Selbstständigen, Jung und Alt. Alle Personen darauf seien ganz bewusst gewählt worden, betonte Jack Eberl. Die FLP wolle keine machtpolitischen Spielchen mehr mitmachen. „Das Penzberger Rathaus hat einen politischen Neuanfang verdient“, sagte Eberl. Lokalpolitik dürfe nicht länger von Parteipolitik geprägt sein und persönliche Interessen dürften keine Rolle spielen, umriss Eberl die Ziele der FLP. Dabei geizte er nicht mit dem einen oder anderen Seitenhieb auf Bürgermeisterin Elke Zehetner (SPD). Eberl kritisierte Zehetners Führungsstil gegenüber Rathaus-Mitarbeitern und ihren Umgang mit örtlichen Vereinen.

Die FLP-Kandidatenliste für die Stadtratswahl

1. Michael Kühberger (56, selbstständiger Dachdecker- und Spenglermeister) 2. Jack Eberl (49, Unternehmer) 3. Stefan Fuchs (26, Unternehmer) 4. Ferdinand Disl (57, Selbstständiger Heizungs- und Lüftungsbauer) 5. Christa Ghdira (32, Kauffrau/Rezeptionskraft) 6. Alexander Lachmuth (44, Selbstständiger Land- und Gartenbauer) 7. André Anderl (49, Handelsfachwirt/Unternehmer) 8. Sebastian Huber (39, Diplom-Verwaltungswirt FH) 9. Katharina Panholzer (37, Patentanwaltsfachangestellte/Unternehmerin) 10. Peter Disl (25, Installateur- und Heizungsbaumeister) 11. Evelin Bernhard (54, Teamassistentin) 12. Michael Fath (30, Selbstständiger Mediendesigner) 13. Dominik Hammer (53, selbstständiger Immobilienmakler) 14. Stefan Schmid (47, Vertriebs- und Bauingenieur) 15. Norbert Erdinger (38, Landschaftsgärtner) 16. Janina Kuen (31, Biologin) 17. Christine Schäfer (36, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin) 18. Tobias Kaunicnik (29, Orthopädie-Schuhmachermeister) 19. Christina Dankesreiter (28, Verwaltungsangestellte) 20. Stefan Zanker (29, Tragwerksplaner/Bauingenieur) 21. Gabriele Fesl (65, Steuergehilfin) 22. Rainer Korkisch (74, Arzt in Rente) 23. Carmen Lugmeier (50, Angestellte Qualitätssicherung) 24. Thomas Gundhardt (35, Unternehmer)

Ersatzkandidaten sind: Stephan Lugmeier (46, Werkzeugmechaniker), Macriej Biskup (33, Prüfingenieur), Nadine Huber (36, Bürofachangestellte).

Lesen Sie auch:

Kurz zuvor hatte „Penzberg miteinander“ Markus Bocksberger zum Bürgermeisterkandidaten gekürt

Und:SPD nominiert Amtsinhaberin Elke Zehetner - mit rotem Parteibuch

Penzberger Grüne schicken Kerstin Engel ins Rennen um das Bürgermeisteramt

Das Duell: CSU Penzberg wählt Stefan Korpan zum Bürgermeisterkandidaten

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachwuchs-Fußballer drehen mit Thomas Müller: In Rewe-Video stehlen sie FC Bayern-Star die Show
Da wird selbst FC Bayern-Star Thomas Müller zum Nebendarsteller: Einige Jugendfußballer des TSV Pähl sind zurzeit in aller Munde – als die heimlichen „Stars“ im neuen …
Nachwuchs-Fußballer drehen mit Thomas Müller: In Rewe-Video stehlen sie FC Bayern-Star die Show
Unfassbare Tat: Rottenbucher stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig
Ein 31-jähriger Rottenbucher soll am Montag gegen 19 Uhr eine ihm bekannte Weilheimerin vor ein fahrendes Auto gestoßen haben. Die Fahrerin reagierte geistesgegenwärtig.
Unfassbare Tat: Rottenbucher stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig
Kommunalwahl 2020: CSU: Orawetz tritt 2020 nicht mehr an
Die Veranstaltung war fast zu Ende, da wartete Angelika Flock mit einer überraschenden Nachricht auf: Die langjährige Stadträtin Uta Orawetz tritt zur Kommunalwahl nicht …
Kommunalwahl 2020: CSU: Orawetz tritt 2020 nicht mehr an
Alltagsradwege im Landkreis Weilheim-Schongau: Schnell und sicher ans Ziel
Der Kreistag hat das Alltagsradwegekonzept für den Landkreis Weilheim-Schongau auf den Weg gebracht. Bis dieses Realität wird, könnte unter Umständen allerdings ein …
Alltagsradwege im Landkreis Weilheim-Schongau: Schnell und sicher ans Ziel

Kommentare