+
Es wird gewechselt in Penzberg: Aus Tempo 50 wird Tenpo 30

Penzberg führt Tempo 30 auf mehreren Ortsstraßen ein

  • schließen

In einer chaotisch verlaufenden Sitzung am Dienstagabend hat der Stadtrat in Penzberg Tempo 30 auf mehreren Ortsstraßen beschlossen. Es war eine Kampfabstimmung.

Penzberg - Chaotisch verlief die Abstimmung. Am Ende setzten sich die Befürworter durch: Tempo 30 wird demnach in der Straße „Wölfl“ und an der Wölflstraße, an der Bichler Straße (zwischen Karl- und Bahnhofstraße), am Schlossbichl, in der Straße „Nonnenwald“ (auf Höhe der Wohnbebauung Oberanger), an der Nonnenwaldstraße (zwischen Grube und Haselbergstraße) sowie an der Haselbergstraße eingeführt.  Dafür stimmten ein großer Teil der SPD-Fraktion, die Grünen, die BfP und die neue „Freie Fraktion“. Nein votierte ein kleiner Teil der SPD, die CSU und die Bürgermeisterin.

Die zahlreich erschieneen Anwohner spendeten nach der Entscheidung Applaus. Tempo 30, so der Beschluss, soll zunächst befristet auf ein Jahr angeordnet und dann überprüft werden. Das Startdatum wurde in dem Beschluss nicht genannt. Auf Rückfrage beim Ordnungsamt war allerdings vom 1. November die Rede.

Die Staatsstraßen wie Karl- und Bahnhofstraße, Sindelsdorfer und Seeshaupter Straße sowie Reindl und Maxkron sind ausgenommen, weil sie in staatliche Zuständigkeit fallen, hieß es. Allerdings sprach sich ein Teil des Stadtrats dafür aus, darüber mit den Behörden zu sprechen - ein Beschluss dazu fiel nicht.

Eine Tonnagebeschränkung in Wölfl, das ebenfalls zur Abstimmung stand, wurde in der Sitzung am Abend mehrheitlich abgelehnt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingserwachen: Hier müssen Autofahrer besonders aufpassen
Im Frühjahr mag mancher Gasfuß wieder entspannter fahren. Doch Vorsicht: Auch in der Übergangszeit drohen immer noch Schleuderpartien.
Frühlingserwachen: Hier müssen Autofahrer besonders aufpassen
Bad Bayersoier (23) rast mit 160 Sachen durchs Oberland - und es kommt noch dicker
Ein 23-Jähriger aus Bad Bayersoien ist statt mit 100 km/h mit 160 durch die Gegend gerast - bis ihn die Polizei stoppte. Bei der Kontrolle wurde klar: Der Mann und sein …
Bad Bayersoier (23) rast mit 160 Sachen durchs Oberland - und es kommt noch dicker
Schweizer Radlerin kollidiert mit Ehemann und verletzt sich schwer am Kopf
Schwer verletzt hat sich eine Schweizerin, die am Donnerstag in Weilheim mit ihrem Radl gestürzt ist. Sie ist ausgerechnet mit ihrem Ehemann, der auch auf dem Rad saß, …
Schweizer Radlerin kollidiert mit Ehemann und verletzt sich schwer am Kopf
Eine Expertin erklärt: Warum der „Tatort“ nichts für Kinder ist
Dürfen Kinder Fernseh-Sendungen für Erwachsene mitanschauen? Expertin Mechtild Gödde von der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) im Landkreis hat Tipps parat.
Eine Expertin erklärt: Warum der „Tatort“ nichts für Kinder ist

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.